VG-Wort Pixel

Scheibes Kolumne Ich bin Felix Somm!


stern.de-Kolumnist Carsten Scheibe war schon lange nicht mehr auf einer Cebit. An eine Messe denkt er aber immer gern zurück. Drei Mann, eine Party im Airport Hotel - und eine fehlende Eintrittskarte. Das braucht man für einen kleinen, feinen Streich, der ob seiner Dreistigkeit noch immer für Lacher sorgt.

Irgendwann in den Neunzigern, eine CeBIT in Hannover. Mein Kollege Marco Kratzenberg und ich haben Standdienst beim Systhema-Verlag. Abends findet eine große Party im Maritim Airport-Hotel statt. Die Fachzeitschrift "PC Professionell" lädt die Journalisten in den großen Ballsaal. Marco und ich haben eine Einladung und freuen uns schon sehr.

Bei uns ist aber das Berliner Urgestein Dieter Grönling. Der Ex-Radio-Mann und Buchautor ("1000 Meter Doppelklicken") ist mit uns in Hannover, hat aber keine Einladung. Das kümmert ihn aber überhaupt nicht. Verschmitzt strahlt er uns an und sagt auf seine ganz eigene Weise: "Das wird schon. Macht euch mal keinen Stress." Dieter ist immer tiefenentspannt und auf der Suche nach dem Spaß im Leben. Der Erfinder des Satzes "Jetzt kommt ein Karton" im Kinderfernsehen kennt anscheinend keinen Stress.

Und wie so oft fügt sich alles von ganz allein. Auf dem Weg zum Maritim Airport-Hotel kommen uns ein paar Geschäftsleute entgegen. Einer sagt zum anderen: "Ich hab gerade gehört, dass der Felix Somm von Compuserve nicht kommen kann. Der hat noch einen anderen Termin." Man muss wissen: Felix Somm war damals der Chef von Compuserve Deutschland und Compuserve einer der wichtigsten E-Mail-Provider in einer gerade erst aufkeimenden Online-Zeit. Felix Somm war einer der ersten Online-Promis.

Frechheit siegt!

Wir laufen an den Kollegen vorbei. Vor dem Ballsaal ist ein Tisch aufgebaut. Hier steht jemand mit einer Gästeliste. Auf dem Tisch liegen lauter Ansteckschilder, auf denen die Namen der Gäste stehen. Marco und ich zeigen unsere Einladungen vor und bekommen unsere Ansteckschilder ausgehändigt. Grönling steht vor dem Tisch, zieht ein Ansteckschild hervor und hält es hoch: "Hallo, ICH bin Felix Somm."

"Willkommen, Herr Somm", heißt es und schon sind wir durch. Dieter ist nun also mit an Bord und wir haben einen tollen Abend mit Live-Musik, tollen Gesprächen und einem riesigen Buffet. Am Abend kommen viele Leute auf uns zu und sprechen Grönling an: "Ach, Herr Somm, das wir uns mal treffen. Ich hätte da einen Vorschlag."

Grönling winkt jedes Mal souverän ab. Er sagt: "Heute bin ich mal hier, um zu entspannen. Alles Dienstliche können wir ja morgen auf der Messe klären."

Dieter Grönling ist vor kurzem gestorben, viel zu früh. An diesen Abend mit diesem kleinen Streich erinnere ich mich gern, wenn ich an meinen Freund Dieter denke.

Eine Glosse von Carsten Scheibe, Typemania


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker