HOME

Scheibes Kolumne: Spaß mit "Alexa"

"Darf ich mit Alexa spielen?", fragt Carsten Scheibe. Keine Bange, unser Kolumnist fällt nicht in seine infantile Phase zurück. "Alexa" ist ein globales Traffic-Ranking-Tool, das aufzeigt, wie begehrt die eigene Homepage ist.

Seit Jahren habe ich meine eigene Homepage im Internet. Ich meine - wer hat das denn nicht? Schließlich ist die Homepage sozusagen die Web-2.0-Weiterentwicklung der klassischen Papp-Visitenkarte. Heute verteilt man keine Kärtchen mehr, sondern diktiert dem Gegenüber die Internet-Adresse. Geh doch auf CarstenScheibe.de, da findest du alles, was du brauchst. Adresse, Telefonnummer und so. So wird das heute gemacht. Ganz bequem.

Der direkte Vergleich ist entscheidend

In den letzten Monaten sind bei mir ein paar Spaß-Homepages dazugekommen, die ich immer dann betreue, wenn ich einmal ein paar Minuten Zeit habe. Der Counter verrät mir natürlich, wie viele Besucher auf der Seite waren. Aber was bedeutet das im direkten Vergleich, in der weltweiten Analyse? Denn natürlich gehört im Internet auch das Ego mit dazu. Niemand stellt eine Homepage ins Netz, wenn er damit nicht auch ein wenig glänzen möchte. Und unterm Strich ist es natürlich ein echter Knüller, wenn die eigene Homepage zu den besten und beliebtesten des ganzen Globus und damit auch des Universums gehört.

www.Alexa.com ist das Zünglein an der Waage, das angibt, wer "in" ist und wer "out". Alexa "crawlt" das Internet und sammelt dabei viele Daten passend zu den besuchten Seiten ein. Dabei geht es um den Traffic, um die Inhalte und die Verlinkung. Aus den Daten errechnet Alexa in der Tat eine Art universeller und allein selig machender Highscore-Liste, die zurzeit von Yahoo.com angeführt wird, die damit als beliebteste Site der Welt auf Millionen Neider herabblicken kann. Auf Platz 2 steht MSN.com, auf dem dritten Google.com. Ebay.com bringt es auf Platz 4.

Wo stehe ich?

Es macht Spaß, sich selbst in dieser Chartliste zu suchen. Dazu reicht es aus, die eigene Homepage-Adresse in das Online-Formular auf www.Alexa.com einzugeben. Stern.de bringt es auf diese Weise etwa auf den Traffic-Rank-Platz 1.561. Das bedeutet, dass weltweit nur 1.560 Webseiten größer und wichtiger sind. Bei meiner eigenen Homepage Typemania.de sieht es nicht ganz so gut aus. Ich lande nur auf Rang 335.702. Ein Blick auf die Statistik zeigt mir sogar, dass ich gerade 15.266 Plätze verloren habe. Das ist natürlich schlecht, miserabel und deprimierend. Was habe ich falsch gemacht?

Vielleicht liegt das schlechte Ergebnis ja am "Speed". Alexa.com meldet mir, dass meine Seite langsam ist und gibt mir auch gleich noch den Todesstoß: "73 % aller Sites sind schneller". Au weia, da muss ich aber schnell zu einem besseren Serverpaket updaten. Auch sonst gibt es nicht so viel Erfreuliches zu berichten. Meine Fun-Seite DreckigerSchreibtisch.de kommt nur auf Platz 957.458. Aber dann wische ich die Depressionen wieder beiseite und schöpfe Hoffnung. Bei mehreren Milliarden Menschen auf der ganzen Erde kann es so schlecht auch wieder nicht sein, wenn man unter die erste Million kommt.

Eine Glosse von Carsten Scheibe, Typemania

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.