Suchhunde Auf Raubkopiererjagd mit Lucky und Flo


Zwei schwarze Labradore mischen die Raubkopiererszene in Malaysia auf. Die beiden Hunde können CDs und DVDs erschnüffeln und sind so erfolgreich, dass ihre Gegner bereits Abwehrmaßnahmen ergreifen.

Zwei fleißige Suchhunde lassen Raubkopierer in Malaysia verzweifeln. Die Behörden erhielten einen Hinweis, dass die Hersteller von gefälschten DVDs, CDs und Computerspielen ihre Ware mit Chemikalien besprühen, um die in den USA ausgebildeten Labradore in die Irre zu führen. Sogar ein Kopfgeld auf "Lucky" und "Flo" soll bereits ausgesetzt worden sein.

Die Hunde sind eine Leihgabe der USA und erschnüffelten in den vergangenen zwei Wochen fast eine Million illegale Datenträger. "Die Raubkopierer sind verzweifelt, weil die Hunde so erfolgreich sind", sagte Fahmi Kassim vom Handelsministerium.

Lucky und Flo wurden ausgebildet, den Geruch von Polykarbonat zu entdecken, das bei der Herstellung von DVDs und CDs eingesetzt wird. Mit ihrer Hilfe wurden am 19. März in Johor im Süden Malaysias eine Million gefälschte Datenträger im Wert von umgerechnet 2,18 Millionen Euro gefunden. Die Behörden erklärten kurz darauf, Raubkopierer hätten eine Belohnung für den Tod der Tiere ausgesetzt. Sie seien darum an einen sicheren Ort gebracht worden.

Malaysia gilt als eines der weltweiten Zentren für die Herstellung von gefälschten Datenträgern. Wenn der Test mit den beiden Hundedamen erfolgreich verläuft, wollen die Behörden selbst Suchhunde für diese Aufgabe ausbilden.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker