VG-Wort Pixel

Für Unentschlossene Shuffle-Funktion: Bei Netflix kann man endlich zappen

Sky Q Fernsehen Pay TV
Endlich kann man bei einem Streaming-Anbieter zappen wie beim Fernsehen
© skynesher / Getty Images
Was soll ich schauen? Diese Frage beschäftigt jeden Abend Millionen Streaming-Fans. Ein neues Netflix-Feature könnte es uns nun einfacher machen.

Sie sitzen auch jeden Abend vor der gigantischen Netflix-Auswahl und fühlen sich überfordert? Keine Sorge, Sie sind nicht alleine. Seit in den letzten Jahren das Angebot an Serien und Filmen rapide ansteigt, wächst auch die Zahl der Nutzer, die sich nicht mehr entscheiden können. Und irgendwann einfach ausmachen. Das zeigen unzählige Posts in den sozialen Medien. Netflix will das Problem nun angehen: mit einer Zapping-Funktion.

Die tauchte nach Berichten einzelner Nutzer bei Twitter plötzlich in der Streaming-App auf. Den Screenshots zufolge gibt es dabei sowohl einen "Shuffle"-Button direkt auf dem Einlog-Bildschirm, also noch bevor ein Nutzerprofil ausgewählt wird. Aber auch auf dem Hauptscreen und innerhalb des Menübalken auf der Seite tauchte bei einigen Nutzern mit "Play something" (spiel irgendetwas) ein neuer Punkt auf. Laut "The Verge" spielte ein Klick auf die Menüleiste dann die Superhelden-Serie "The Umbrella Academy" ab, mit dem Hinweis, dass der Profilbesitzer ja auch "Spider-Man" mochte. Es dürfte auch eine Rolle gespielt haben, dass die zweite Staffel der Serie gerade angelaufen ist.

Shuffle-Button nur auf Fernsehern

Noch handelt es sich um einen Testlauf. Die Funktion wird weltweit zufällig Kunden zugänglich gemacht, aktuell werde nur die Variante im Seitenmenü noch aktiv ausgespielt, bestätigte das Unternehmen dem Branchenblog "Techcrunch". Sie steht bislang nur direkt in den TV-Apps des Streaming-Dienstes zur Verfügung. Wer Netflix also über das Smartphone, den Computer oder eine Streaming-Box schaut, hat also bisher keine Chance, zum erlauchten Kreis der Tester zu gehören.

"Die Idee des Tests ist, es unseren Mitgliedern einfacher zu machen, etwas zum Anschauen zu finden", erklärte ein Sprecher des Konzerns gegenüber dem Fachblatt "Variety". Das Ziel dürfte klar sein: Je mehr Zeit die Nutzer beim Streaming-Dienst verbringen, desto eher sind sie bereit, ihre Abogebühr zu bezahlen - und desto mehr Serien können sie auch Freunden weiterempfehlen. Die Idee ist auch die Basis für die umfangreichen Autoplay-Maßnahmen, die Netflix im Laufe der Zeit einführte. Und die sich erst seit kurzem abschalten lassen.

Schon in der Vergangenheit hatte Netflix mit einer Option gespielt, sich zufällig Inhalte anzeigen zu lassen. Damals handelte es sich aber um die Option, willkürlich eine einzelne Folge einer bestimmten Serie zu starten. Während das bei Comedy-Serien funktionieren mag, ist es bei komplexen Dramen eher keine Option. Auf Dauer will Netflix die Optionen aber nicht nur testen, sondern irgendwann auch eine Variante dauerhaft einführen. "Uns geht es ganz klar darum ein Produkt daraus zu machen", sagte der Konzern "Variety".

Quelle:Variety, Techcrunch, The Verge


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker