HOME

Anti-Nordkorea-Komödie "The Interview": Sony-Hacker drohen mit Anschlägen auf US-Kinos

Neue Eskalation des Angriffs auf Sony Pictures: Die Hacker drohen unverhohlen mit Anschlägen auf Kinos, die den Anti-Nordkorea-Film "The Interview" zeigen. Die Film-Premiere wurde bereits abgesagt.

Von Malte Mansholt

Terror-Drohung bei Sony Pictures: Die Premiere der Komödie "The Interview" ist abgesagt.

Terror-Drohung bei Sony Pictures: Die Premiere der Komödie "The Interview" ist abgesagt.

Nach dem Hacker-Angriff auf Sony Pictures droht die Lage um die Komödie "The Interview" nun vollständig zu eskalieren. Die Hackergruppe "Guardians of Peace" (Hüter des Friedens), die sich zu den Angriffen auf das Film-Studio bekannt hat, droht nun unverhohlen mit Terroranschlägen. Ziel der Anschläge sollen alle Kinos sein, die den Film aufführen. In "The Interview" geht es um zwei Journalisten, die den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un im Auftrag der CIA töten sollen. Der Diktator ist im Film ein Zigarre rauchender Lebemann. Nordkorea hatte bereits im Sommer versucht, den Film zu verhindern.

"Denkt an den 11.September 2001"

In einer E-Mail an verschiedene US-Medien warnen die Hacker, sich von Aufführungen des Films fern zu halten. Menschen, die in der Nähe solcher Kinos wohnen, sollten ihr Zuhause lieber verlassen. "Die Welt wird voller Angst sein. Denkt an den 11. September 2001", warnt die Nachricht nach Angabe des Tech-Blogs "The Verge". Das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" berichtet indes, dass die Premiere des Films in New York aufgrund der Drohungen abgesagt wurde. Auch sämtliche Pressetermine der Hauptdarsteller Seth Rogen und James Franco sollen nicht mehr stattfinden. Darüber hinaus scheinen die Kinobetreiber nicht für mögliche Anschläge verantwortlich sein zu wollen, die große US-Kino-Kette Carmike Cinemas gab bereits bekannt, den Film nicht zu zeigen.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.