HOME

Vorsicht, Abzocke!: Technik zum halben Preis: Die dreiste Masche der Amazon-Betrüger

Vorsicht beim Online-Shopping: Betrüger locken derzeit im Amazon Marketplace mit Technik  zu Schnäppchenpreisen. Die gekaufte Ware werden die Käufer aber nie erhalten. Die Spur der Kriminellen führt nach Polen.

Betrüger locken auf Amazon mit der Vorkassen-Falle: Das Geld wird überwiesen, die Ware aber nie verschickt.

Betrüger locken auf Amazon mit der Vorkassen-Falle: Das Geld wird überwiesen, die Ware aber nie verschickt.

Das ist zu schön, um wahr zu sein - im Internet gilt das mehr denn je. Aktuell warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen vor besonders dreisten Kriminellen, die auf dem Amazon Marketplace ihr Unwesen treiben und versuchen, den Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Masche ist dabei immer dieselbe: Die Betrüger schleusen ihre vermeintlichen Angebote in seriöse Online-Shops ein. Der Preis der feilgebotenen Ware liegt dabei deutlich unter Marktpreis.

So entdeckten die Verbraucherschützer etwa eine Waschmaschine zum halben Preis. Der einzige Hinweis, dass es sich bei den Waschmaschinen-Angebot um eine Fälschung handeln könnte: Der Verkäufer war als Autohändler gelistet. Das können Gelegenheits-Shopper aber schnell übersehen.

Die Spur führt nach Polen

Will der Kunde die Ware kaufen, findet die Kaufabwicklung nicht über Amazon, sondern per E-Mail statt. Die Opfer sollen via Vorkasse bezahlen - die Ware erhalten sie aber nie. Um die Machenschaften der Kriminellen aufzudecken, ging die Verbraucherzentrale auf das unseriöse Lockangebot ein. Sie kontaktierten, wie in der Beschreibung gefordert, den Verkäufer.

Kurz darauf landete eine Antwort im E-Mail-Fach. "In gebrochenem Deutsch forderten die angeblichen Verkäufer zunächst unseren Namen und eine Anschrift. Diese Daten übertrugen sie dann in eine falsche Amazon-Bestellbestätigung." Dann kam die Forderung, den Betrag auf ein Konto in Polen zu überweisen. Spätestens jetzt sollte man stutzig werden.

Amazon-Schutz greift nicht

Normalerweise sind Kunden bei Einkäufen im Amazon Marketplace abgesichert. Wenn die Bezahlung aber nicht über das Amazon-System erfolgt, erlischt in diesem Fall die Sicherheit. Deshalb sollte man auf keinen Fall einer solchen Zahlungsaufforderung nachkommen - auch wenn der Preis noch so attraktiv ist.

Die Masche ist nicht neu: Bereits vor zwei Jahren machten Verbraucherschützer auf die Lücke im Amazon Marketplace aufmerksam. Amazon gelobte damals Besserung - ganz vertreiben konnte man die Betrüger aber offenbar nicht.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.