VG-Wort Pixel

Technische Panne legt Sky Go lahm Sendepause in der Königsklasse


Der FC Bayern führte zur Halbzeit mit 5:0 gegen den AS Rom. Doch nicht alle Zuschauer konnten den Gala-Auftritt von Guardiolas Elf genießen: Sky Go hatte mit schweren Pannen und Aussetzern zu kämpfen.

Acht Spiele, 40 Tore: Es war ein denkwürdiger Champions-League-Abend, vor allem für deutsche Fans. Der FC Bayern erzielte gegen AS Rom (7:1) den höchsten Auswärtssieg seiner Europapokalgeschichte, Schalke 04 stolperte sich mit einem Last-Minute-Elfmeter zum Sieg.

Doch statt Toren bekamen viele Zuschauer nur eine Fehlermeldung zu sehen - der Grund dafür war eine Panne von Sky Go. Während der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Bildqualität bei Sky Go zunehmend, in der zweiten Halbzeit ging dann gar nichts mehr. Erst kurz vor Abpfiff waren die Sky-Go-Server wieder erreichbar.

"Es gab technische Probleme", bestätigte ein Sky-Sprecher am Mittwoch. Derzeit sei man auf Fehlersuche. "Wir können noch nicht sagen, ob es eine Überlastung war." Auch wie viele Fans vom Ausfall der App betroffen waren, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

"Ich bin maßlos enttäuscht"

In sozialen Netzwerken hatten frustrierte Zuschauer ihrem Ärger Luft gemacht: "Soll wohl ein torreicher CL-Spieltag gewesen sein. Danke #skygo das ich das nicht erleben durfte", schrieb ein Nutzer bei Twitter. "Ich bin maßlos enttäuscht", lautete ein anderer Twitter-Kommentar. Der Sky-Sprecher äußerte Verständnis für die wütenden Reaktionen: "Es ist zwar ein kostenloser Zusatzservice, für den die Abonnenten kein Geld bezahlen, aber natürlich kann ich verstehen, wenn sich Kunden da ärgern."

Auf eine Entschädigung können sich enttäuschte Zuschauer keine Hoffnung machen. Sky Go sei in den monatlichen Programmgebühren gratis enthalten, hieß es #link;https://twitter.com/SkyDeutschland/status/524855301032648704;auf dem Twitter-Account von Sky Deutschland#. "Deswegen ist eine Gewährung einer Gutschrift nicht möglich."

cf/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker