HOME

Doodle für Saxophon-Erfinder: Google gratuliert Adolphe Sax

Adolphe Sax wäre heute 201 Jahre alt geworden. Google gratuliert dem Erfinder des Saxophons mit einem Doodle. Sax selbst hatte kaum Erfolg mit seiner Erfindung.

Google gratuliert Adolphe Sax

Google gratuliert Adolphe Sax

Selbst dann, wenn Sie Adolphe Sax nicht kennen - seine Erfindung kennen Sie ganz sicher. Der Belgier hat das Saxophon erfunden, das heute aus der Musik gar nicht mehr wegzudenken ist.

Sein eigenes Leben hat das Instrument jedoch leider kaum bereichert. Sax wurde am 6. November 1814 in Belgien geboren. Schon sein Vater hatte in einer eigenen Werkstatt versucht, neue Musikinstrumente zu entwickeln.

Sax starb trotz seiner Erfindung als armer Mann

Sax selbst studierte Klarinette, Flöte, Gesang und Harmonie und entwickelte mit seinem Wissen bessere Klappensysteme der Klarinette und Bassklarinette - und auch das heute legendäre Saxophon. Das Patent meldete er im Jahr 1846 an. Trotz seiner Erfindung starb Sax 1894 als armer Mann. In Belgien und auch in Frankreich hatten die Menschen zu wenig Interesse an seinem Instrument; er musste mehrfach Konkurs anmelden.

Google ehrt den Erfinder an seinem 201. Geburtstag dennoch. Im heutigen Doodle tanzt Sax als Comicfigur im adretten Anzug mit seinen verschiedenen Instrumenten durch den "Google"-Schriftzug, der heute in Brauntönen gehalten und edel verziert ist.

jen
Themen in diesem Artikel