HOME

Google überarbeitet Design: Tschüss, schwarze Leiste!

Google trennt sich von der schwarzen Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand. Stattdessen setzt der Suchmaschinenriese auf ein neues Design zum Ausklappen.

Google setzt den Rotstift an: Nach nur fünf Monaten verabschiedet sich der Suchmaschinenbetreiber von dem schwarzen Balken am oberen Bildschirmrand, den das Unternehmen zum Start des sozialen Netzwerks Google+ gestartet hat.

Stattdessen setzt der Internetriese auf die sogenannte Google Bar, die im hellen Grau gehalten ist. Die öffnet sich, sobald der Nutzer mit Mauszeiger das Google-Logo berührt. Die bisherigen Reiter Bilder, Maps oder News, die bisher in der schwarzen Leiste ihren Platz fanden, werden in Zukunft innerhalb des Drop-down-Menüs auf der linken Seite zu finden sein. Positiver Nebeneffekt: Durch die verschwundene Leiste bleibt mehr Platz für die Webseiten.

Auf der rechten oberen Seite werden Anwender wie bisher Benachrichtigungen von Googles sozialem Netzwerk sowie eine Schaltfläche, die einfaches Teilen von Inhalten ermöglichen soll, angezeigt bekommen.

Navigation soll einfacher werden

Eddie Kessler, technischer Leiter bei Google, über das neue Design: "Das Navigieren und Teilen von Inhalten für die Anwender so einfach wie möglich zu machen, ist einer der Schlüsselbereiche in unseren Bemühungen, das Google-Erlebnis neu zu gestalten."

In einem YouTube-Video mit dem Titel "Introducing the new Google bar" veranschaulicht der Suchmaschinengigant die Neugestaltung seiner Suchseite.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel