VG-Wort Pixel

Aus dem Nichts aufgetaucht Kunst, Aliens oder Film-Hommage? Rätselraten um verschwundene Metallsäule

Sehen Sie im Video: Wie in Utah – auch die mysteriöse Metallsäule in Rumänien verschwindet nach wenigen Tagen wieder.




Mysterium um eine Metallsäule: Vor wenigen Tagen wurde in Utah eine Metallsäule entdeckt – und verschwand wenige Tage später wieder. Auch in Rumänien tauchte ein ähnliches Objekt auf und verschwand wieder. Wer oder was steckt dahinter?
Ein mysteriöser Metall-Monolith in der Wüste von Utah sorgt kürzlich für Aufsehen.  


Wenige Tage später verschwindet die Metallsäule wieder, über deren Ursprung weiterhin gerätselt wird. 


In Rumänien ist nun ein ganz ähnliches Objekt aufgetaucht - und wenige Tage später wieder verschwunden.  


Auf Twitter verbreitet sich jetzt ein Video, das eine fast identisch aussehende Metallsäule auf einem Hügel zeigt. 




Die Säule soll laut „Daily Mail“ auf einem Hügel im Nordosten des Landes gefunden worden sein. Und das bereits einen Tag bevor die mysteriöse Metallsäule in Utah verschwand.  


Demnach dürfte es sich nicht um dieselbe Säule wie in Utah handeln.  


Rumänische Behörden können sich die Metallsäule aber ebenso wenig erklären. 


Das Objekt stehe zwar auf privatem Gelände, die Installation hätte trotzdem einer Genehmigung durch die Behörden bedurft. Der Bereich stehe unter besonderem Schutz. Ganz in der Nähe befindet sich eine archäologische Ausgrabungsstätte.  
Lokale Medien sowie die Nachrichtenagenturen Reuters und AFP berichten, dass die Metallsäule nun auch in Rumänien wieder verschwunden sei. Der rund vier Meter hohe metallene Block war erst vor wenigen Tagen von Unbekannten dort aufgestellt worden.


Die Aktionen sorgen für allerlei Spekulationen zu den Hintergründen. Die Theorien rund um die Monolithen regen nun zum Rätselraten an:  


Haben Aliens uns bei einem Besuch ein Souvenir hinterlassen? 


Ist das alles nur ein Werbegag?  


Oder steckt ein Künstler hinter dem Metallgebilde? 
Mehr
Kunst, Aliens oder doch ein Tribut an den Science-Fiction-Film "2001: Odyssee im Weltraum": Eine mysteriöse Metallsäule im US-Bundesstaat Utah hat weltweites Rätselraten ausgelöst. Nun tauchten an weiteren Orten ähnliche Gegenstände auf.

Er ragt fast vier Meter in die Höhe, leuchtet silber, taucht aus dem Nichts an einem menschenverlassenen Ort auf und verschwindet urplötzlich wieder: Der Fall einer mysteriösen Metallsäule in der Wüste Utahs hat weltweites Rätselraten ausgelöst. Seit Tagen spekulieren Nutzer im Netz, wer oder was dahinter steckt. Bislang gibt es nur Vermutungen.

Doch zunächst einmal zurück zum Anfang. Mitte vergangener Woche fliegen die Mitarbeiter der Behörde für öffentliche Sicherheit in Utah mit einem Hubschrauber über die Wüstenregion des Bundesstaates. Sie zählen Dickhornschafe, die in der Region leben. Dabei machen sie einen mysteriösen Fund: jenen einsame Metallsäule. Diese ragt hervor inmitten eines abgelegenen Geländes voller Steine und Krater, eingerahmt von roten Felsen.

Die Nachricht des Fundes verbreitet sich blitzschnell – und wird endgültig zum Mysterium, als die Säule wenige Tage später urplötzlich verschwunden ist. Wer hat die Metall-Stele erschaffen und wie und wann ist sie nach Utah gekommen? Wurde sie vielleicht im Herbst 2016 aufgestellt, wie Spurensucher im Internet anhand von Satellitenbildern erkannt haben wollen? Handelt es sich um eine Hommage an den Science-Fiction-Film "2001: Odyssee im Weltraum", in dem ein ähnliches Objekt eine Rolle spielt? Ist es ein Scherz? Oder stecken gar Außerirdische dahinter?

Steckt der Bildhauer John McCracken dahinter?

Viele Kunst-Experten fühlen sich an die Objekte des Bildhauers John McCracken erinnert. Der 2011 gestorbene US-Amerikaner lebte und arbeitete lange nicht allzuweit entfernt in New Mexico. Und: Er fertigte sehr ähnliche frei stehende Objekte in Form von Pyramiden, Würfeln oder Polyedern an.

McCrackens Sohn Patrick beteiligte sich auch sofort am Rätselraten um die Metallsäule. Sein Vater habe ihm 2002 gesagt, "er würde gerne Kunstwerke an abgelegenen Orten aufstellen, damit sie später entdeckt werden". Ihn habe das damals nicht gewundert, sagte Patrick McCracken. "Die Entdeckung eines Monolithen – das passt sehr zu seiner künstlerischen Vision."

Metallsäule tauchte an zwei weiteren Orten auf

Ob McCracken dahinter steckt, bleibt indes fraglich. Denn die Säule sei laut der zuständigen örtlichen Behörde "von einer unbekannten Partei" entfernt worden. Demnach wollen Zeugen vier Männer dabei beobachtet haben, wie sie den riesigen Gegenstand abmontierten und wegtransportierten. Die zuständige Sheriffsbehörde von San Juan County hat bereits die Ermittlungen aufgenommen.

Unterdessen tauchten bereits neue Berichte über einen ähnliche Säule auf einem Hügel in Rumänien auf. Auch in Kalifornien soll eine solche Stele aufgetaucht sein. Wie "9 News" berichtet, ist ein Stahl-Objekt zwischen San Francisco und Los Angeles aufgetaucht. Es sei fast exakt das gleiche Stück, wie jenes, das in Utah entdeckt wurde. Was genau es damit auf sich hat, bleibt weiterhin ein Rätsel.

rpw DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker