VG-Wort Pixel

Twitter-Schatzsuche @Hidden Cash in Berlin - alles ist weg


Rund 1500 Euro hat US-Immobilienmakler Jason Buzi in Berlin versteckt - und damit das Suchfieber der Hauptstädter geweckt. Inzwischen sind alle 24 Geldcouverts entdeckt worden.

Rund 1500 Euro in 24 Umschlägen: Nachdem der unter dem Twitter-Namen @Hidden Cash agierende US-Immobilienmakler Jason Buzi am Samstag erste Hinweise auf potenzielle Geld-Verstecke gepostet hatte, machten sich immer mehr Berliner auf die Suche nach den grünen Couverts.

Die ersten Schatzjäger hatten schon früh den richtigen Riecher, was sie - ganz im Sinne des Erfinders - auch gleich auf Twitter freudig verkündeten.



Ein unter dem Namen "Recumbent Travelling" twitternder Mann war sogar schon vor dem offiziellen Start der Aktion um 10 Uhr fündig geworden. Vorbildlich ließ er sich mit dem Öffnen daher auch noch Zeit, ...



... um dann festzustellen, dass er vermutlich einen besonders wertvollen Umschlag erwischt hatte.



Später gab Buzi bekannt, dass sich die Schatzsucher ganz auf den Berliner Tierpark konzentrieren konnten. Von da an war es nur eine Frage der Zeit, bis alle Couverts gefunden waren.



Die Meldungen von glücklichen Findern, die sich jeweils über mehr oder weniger "Taschengeld" freuten, häuften sich danach jedenfalls.










Andere Geldjäger hatten dagegen weniger Glück - freuten sich größtenteils aber, wenigstens an der frischen Luft gewesen zu sein.









Wieder andere twitterten, alle Umschläge seien längst gefunden. Nur ein Trick, um die Konkurrenten zu verscheuchen und die eigenen Chancen zu erhöhen?



Inzwischen hat @Hidden Cash die Aktion aber offiziell für beendet erklärt.

mod

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker