HOME
Liveblog

Keynote 2019: Apple-Event zum Nachlesen: iPhone 11 Pro, Streaming zum Kampfpreis, kein "one more Thing"

Auf der Apple-Keynote in Cupertino hat der Konzern seine neues Smartphones vorgestellt: Das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro. Beide kommen mit verbesserter Kamera und Turbochip. Darüber hinaus gab es Neuigkeiten zum iPad, zur Apple Watch und den Apple-Diensten.

Apple hat in diesem Jahr drei neue iPhones vorgestellt.

Unter dem Motto "By innovation only" (etwa: Nur durch Innovation) hatte Apple einmal mehr zum Event in sein Hauptquartier in Kalifornien geladen. 

Im Mittelpunkt stand zunächst der eigene Games-Dienst Arcade im Appstore. Danach auf der Agenda: Apple TV+. Apple kündigte an, den Dienst beim Kauf von Apple-Geräten ein Jahr gratis obendrauf zu legen. Ansonsten soll er zum Start 4,99 Euro im Monat kosten - ein echter Kampfpreis.Es ging mit einem iPad-Update weiter, bevor Tim Cook den Fokus auf die Apple Watch lenkte. Hier gab es unter anderem ein neues Display, einen Kompass und neue Armbänder.

Im Anschluss sagte Tim Cook den Satz, auf den viele im Saal gewartet haben: "Lassen Sie uns über das iPhone reden".

Es folgte die Premiere des neuen iPhone 11 sowie des iPhone 11 Pro. Etwas überraschend: Das "Pro" ergibt sich offenbar nur durch die bessere Dreierkamera beim gehobenen Modell. Das Basis-Phone muss mit "nur" zwei Kameras auf der Rückseite auskommen. Beide Telefone enthalten indes den schnellen A13-Chip.

Der stern war für Sie in Kalifornien beim Apple-Event dabei. Unten können Sie den Abend noch einmal nachlesen:

Apple-Event 2019: Der stern berichtet live von der Keynote

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Tim Cook ist auf der Bühne, wie immer zurückhaltend gekleidet in blauem Pullover, grauer Hose und weiß-schwarzen Sneaker.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Los geht's, wie immer mit einem kurzen Video. Darin zu sehen sind Animationen diverser Geräte (HomePod, macbook, ...) und Software-Features aus dem Apple-Ökosystem, etwa die drei Aktivitätsringe der Apple Watch.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Das Licht wird gedimmter, die Musik lauter. Im Steve Jobs Theater ist es letztlich wie in jedem guten Nachtclub: Let's get started.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die "Wall Street Journal"-Redakteurin traf Phil Schiller für einen kurzen Plausch. Er wollte ihr aber weder sein iPhone zeigen noch reagierte er auf Witze über einen Verlorene-Gegenstände-Tracker. Schiller ist ein humorvoller Mann, der auch spontan für Späße zu haben ist - dass er so schmallippig ist, dürfte man als gutes Zeichen werten, heute beides zu sehen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Jony Ive wurde im Steve Jobs Theater gesichtet. Der ehemalige Design-Chef kündigte vor einigen Monaten seinen Rückzug aus dem Unternehmen an, indem er zuvor unter anderem das iPhone, den iPod und den iMac gestaltete. Spielt er in der heutigen Show - nichts anderes sind die Keynotes - eine Rolle? Wird er sich womöglich verabschieden - oder schaut er sich die Show an, so wie Apple-Mitgründer Steve Wozniak, der ebenfalls im Saal sitzt?

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Insgesamt soll das Event um die 100 Minuten dauern. Das wäre genug Zeit für neue iPhones und eine Apple Watch Series 5 - und ein womögliches One More Thing.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Das Motto lautet diesmal „By Innovation Only“ - das legt die Messlatte ziemlich hoch. Da passt es eigentlich nicht ins Bild, dass Apple Gerüchten zufolge angeblich in letzter Minute ein iPhone-Feature wie Reverse Wireless Charging gestrichen hat. Wir sind gespannt, ob Apple noch die eine oder andere Überraschung parat hat, um das Motto zu rechtfertigen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Wir sitzen im Saal, der sich rasend schnell füllt. Einige Apple-Manager sind bereits vor der Bühne zu sehen, etwa Jeff Williams und Craig Federighi. Heute dürfte es also um Gesundheit gehen - und weitere iOS-Features. Auf der Bühne wird man Federighi aber wahrscheinlich nicht sehen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Gleich wird der Saal geöffnet, der sich im unteren Teil des Gebäudes befindet.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Im Inneren wird frischer Kaffee ausgeschenkt. Wir schnappen uns noch schnell einen Becher, denn nach dem Event ist die Coffeebar vermutlich nicht mehr da

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich