VG-Wort Pixel

iOS 8.1.3 Diese Fehler behebt das neue Apple-Update


Apple hat iOS 8.1.3 veröffentlicht: Das Update bringt neben einigen Fehlerbehebungen auch eine Verbesserung, die kommende Aktualisierungen erleichtern soll.

Apple hat gestern das Betriebssystem-Update iOS 8.1.3 für iPhone, iPad und iPod Touch zum Download freigegeben. Es ist der vermutlich letzte Versionssprung vor dem nächsten großen Update auf iOS 8.2, das mit dem Start der intelligenten Armbanduhr Apple Watch im April veröffentlicht werden könnte.

+++ Hier finden Sie die besten Tipps und Tricks für das iPhone, die die Akkulaufzeit verlängern +++

Fehler und Pannen werden ausgemerzt

Mit iOS 8.1.3 behebt Apple einige nervige Fehler und Pannen: So lassen sich künftig Updates auf Geräten mit begrenztem Speicherplatz leichter installieren. Vor allem Nutzer von iPhones mit nur 16 Gigabyte Speicherplatz (Einstiegsmodell) hatten Probleme, ihr Gerät auf iOS 8 zu aktualisieren, da für ein Over-The-Air-Update (via Wlan) nicht genügend freier Speicherplatz zur Verfügung stand. Bislang mussten diese Nutzer ihr Smartphone via iTunes auf den neuesten Stand bringen. Bei iOS 8.1.3 soll deutlich weniger freier Speicher benötigt werden.

Spotlight und Gestensteuerung arbeiten genauer

Zudem werden einige kleine Fehler ausgemerzt: Die Spotlight-Suche arbeitet nun genauer, außerdem hat Apple einen Fehler behoben, durch den sich einige Nutzer nicht bei der Nachrichten-App und bei Facetime abmelden konnten. Die Gestensteuerung, die auf dem iPad gelegentlich ihren Dienst verweigerte, soll nun wieder funktionieren.

Apple TV und Mac bekommen ebenfalls Update

Im gleichen Atemzug hat Apple ebenfalls ein Update für die Set-Top-Box Apple TV veröffentlicht, es trägt die Versionsnummer 7.0.2 (12B466). Damit werden einige Sicherheitslücken geflickt. Es wird erwartet, dass Apple in diesem Jahr eine neue Version des Apple TV vorstellen wird. Mac-Nutzer können das Update auf die Betriebssystemversion OS X 10.10.2 herunterladen. Es behebt ein Problem mit Wlan-Verbindungen und bietet einige neue Sicherheitsfunktionen und Stabilitätsverbesserungen.

Christoph Fröhlich

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker