HOME

Verkehrte Welt?: iPhone X sorgt für Milliardeneinnahmen - bei Samsung

Ist Apples iPhone X ein Goldesel für Konkurrenzhersteller Samsung? Klingt unglaublich, ist aber so - berichtet das "Wall Street Journal". Grund ist vor allem das Smartphone-Display.

Die Smartphone-Flaggschiffe Apple iPhone X (l., 1149 Euro) und Samsung Galaxy S8 (ab 529 Euro)

Die Smartphone-Flaggschiffe Apple iPhone X (l., 1149 Euro) und Samsung Galaxy S8 (ab 529 Euro). Samsung verdient am Produkt der Konkurrenz ordentlich mit.

Es gibt auf dem internationalen Smartphone-Markt wohl kaum zwei Unternehmen, die sich gegenseitig derartig beharken wie das südkoreanische Unternehmen Samsung und US-Konkurrent Apple. Die Gretchenfrage, auch für die Nutzer: Welches ist das bessere Handy? Die Galaxy-Reihe aus Fernost oder das iPhone aus den Vereinigten Staaten?

Zurzeit haben die Südkoreaner die Nase vorn, zumindest bei den Verkaufszahlen, während Apple durch riesigen Margen die größeren Gewinne erzielt. 

+++ Lesen Sie hier im stern: "Enorme Gewinnmarge: So viel verdient Apple an einem einzigen iPhone X" +++

Samsung verdient am iPhone X kräftig mit

Samsung jedoch dürfte sich in Zukunft auch über einen Erfolg der Konkurrenz freuen, denn laut "Wall Street Journal" verdient das Unternehmen am Verkauf des iPhone X kräftig mit, wie auch schon bei früheren iPhone-Modellen.


Der Grund ist simpel: Samsung produziert für das iPhone X das neue OLED-Display, das auch beim Galaxy S8 verbaut wird. Dazu kommen Akkus und Kondensatoren. Wie die US-amerikanische Wirtschaftszeitung unter Berufung auf die Marktanalysten von "Counterpoint Technology" aus Hongkong berichtet, sollen die Komponenten dem Konzern rund 110 Dollar (umgerechnet etwa 93 Euro) pro iPhone X einbringen.

Analysten erwarten 130 Millionen iPhone-X-Verkäufe

Bei einem von den Analysten geschätzten Absatz von rund 130 Millionen iPhone X innerhalb der kommenden knapp zwei Jahre würden so etwa 14,3 Milliarden Dollar (gut zwölf Milliarden Euro) auf das Konto der Südkoreaner fließen.

Der Kampf der beiden Smartphone-Rivalen um die Gunst der Nutzer wird weitergehen - und er wird zwei Gewinner haben: Apple fährt ein dickes Plus ein und Samsung verdient ordentlich mit. Zumindest bis der iPhone-Hersteller aus Cupertino auf der Suche nach einem neuen Zulieferer fündig geworden ist.


Themen in diesem Artikel