HOME

Apple-Smartphone: Neue Bilder vom iPhone 7 zeigen: Apple streicht nicht nur die Kopfhörer-Buchse

In knapp zwei Monaten wird Apple sein neues Smartphone vorstellen. Doch es sickern immer mehr Informationen durch - nun sind neue Bilder des iPhone 7 aufgetaucht.

Zeigen diese Bilder die nächste iPhone-Generation?

Zeigen diese Bilder die nächste iPhone-Generation?

In zwei Monaten ist es wieder so weit: Apple wird im September vermutlich das iPhone 7 vorstellen. Die Vorbereitungen für den Start laufen auf Hochtouren, dementsprechend nehmen auch die Leaks zu. Gab es anfangs nur Gerüchte und verwackelte Fotos, sickern nun immer mehr Details zu den kommenden Apple-Smartphones durch. Nun sind neue Bilder aufgetaucht, die sowohl das kleine iPhone 7 als auch das XXL-Modell iPhone 7 Plus zeigen.

Neue Kamera und Stereo-Lautsprecher

Ob die jüngsten Bilder echt sind, ist bislang noch unklar. Doch vieles spricht dafür, immerhin bestätigen sie die Gerüchte der vergangenen Monate. Optisch wird sich das iPhone 7 demnach nur in Details vom iPhone 6s unterscheiden: Die Antennenstreifen prangen nicht mehr quer über die Rückseite, sondern rutschen an den oberen und unteren Rand. Die Kamera auf der Rückseite wird größer (iPhone 7) bzw. durch eine Doppelkamera (iPhone 7 Plus) ersetzt.

Beim iPhone 7 Plus (manche Analysten sprechen auch vom iPhone 7 Pro) ist zudem der Smart Connector auf der Rückseite gesehen, den Apple bereits beim iPad Pro verbaut. Damit ist es möglich, Tastaturen magnetisch an das Smartphone anzudocken und diese mit Strom zu versorgen. Die Unterseite ist auf beiden Fotos leider nicht zu sehen.

Apple-Smartphone: Sieht so das neue iPhone 7 aus?
Sieht so das iPhone 7 in Schwarz aus?

Sieht so das iPhone 7 in Schwarz aus?

Dementsprechend bleibt unklar, ob Apple bei der nächsten iPhone-Generation die 3,5-Millimeter-Kopfhörerklinke abschaffen und durch einen Stereo-Lautsprecher ersetzen wird. Doch vieles spricht dafür: Viele namhafte Hersteller setzen in den letzten Monaten verstärkt auf Bluetooth-Modelle oder Kopfhörer mit Lightning-Anschluss. Und dass Apple keine Probleme damit hat, etablierte Standards über den Haufen zu werfen, zeigt die Geschichte. Sollten die Bilder echt sein, setzt Apple auch an einer anderen Stelle den Rotstift an: Beim großen iPhone 7 Plus fehlt der Mute-Schalter, mit dem man das Smartphone stumm schalten kann.

Wenn Apple das wüsste: So einfach basteln Sie sich ein iPhone 7

iPhone 7 kommt mit iOS 10

Wann das iPhone 7 erscheint und ob es wirklich so heißen wird, ist bislang noch unklar. Sicher ist nur, dass das Mitte Juni vorgestellte Betriebssystem iOS 10 vorinstalliert sein wird. Die Software kann mittlerweile von allen interessierten Nutzern ausprobiert werden. Wie das funktioniert, erklären wir hier.

Versteckte Funktionen: Diese 14 Tricks machen Sie zum Whatsapp-Profi
Unterhaltung per Mail versenden  Android: Halten Sie den Eintrag des Chatpartners in der Übersicht gedrückt und wählen Sie "Chat per E-Mail senden". Schon befinden sich der Chat als Textdatei sowie alle verschickten Medien im Anhang einer frisch geöffneten Mail.  iPhone: Wählen Sie innerhalb des Chats, den Sie verschicken möchten, den Namen des Gesprächs-Partners und wählen Sie "Chat per E-Mail". Nun müssen Sie nur noch entscheiden, ob Sie die geteilten Medien anhängen möchten oder nicht.

Unterhaltung per Mail versenden Android: Halten Sie den Eintrag des Chatpartners in der Übersicht gedrückt und wählen Sie "Chat per Mail versenden". Schon befinden sich der Chat als Textdatei sowie alle verschickten Medien im Anhang einer frisch geöffneten Mail.

iPhone:

Wählen Sie innerhalb des Chats, den Sie verschicken möchten, den Namen des Gesprächs-Partners und wählen Sie "Chat per E-Mail". Nun müssen Sie nur noch entscheiden, ob Sie die geteilten Medien anhängen möchten oder nicht.

cf
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(