HOME

Apple-Smartphone: Aldi verkauft ab 27. Februar ein iPhone für 289 Euro – lohnt sich das Angebot?

Aldi Nord bietet ab dem 27. Februar das iPhone 7 für 289 Euro an. Klingt günstig, doch ist es das auch? Wir machen den Preis-Check.

iPhone 7 wasserdicht

Das iPhone 7 gibt es demnächst bei Aldi Nord

Apple bei Aldi - das war vor einigen Jahren noch eine Sensation. Mittlerweile bewerben Supermärkte und Discounter regelmäßig iPhone-Modelle im Sonderangebot. Nicht jedes der Angebote ist ein echtes Schnäppchen, viele lohnen sich aber wirklich.

Kommende Woche, ab 27. Februar, bietet Aldi Nord das iPhone 7 mit 32 Gigabyte Speicherplatz für 289 Euro an. Doch ist das wirklich ein gutes Angebot?

Das ist das iPhone 7

Blicken wir zunächst auf das Gerät: Das iPhone 7 - es war das erste Apple-Telefon ohne Kopfhörerbuchse - wurde im September 2016 vorgestellt, es ist also gute dreieinhalb Jahre alt. Es hat ein 4,7-Zoll-Display, kann per Fingerabdruck entsperrt werden und ist wasserdicht. Im Gegensatz zu den meisten Android-Smartphones, wo nach zwei Jahren keine neuen Updates bereitgestellt werden, hat das iPhone 7 immer noch das neueste Betriebssystem .

Apple ist bekannt dafür, seine Geräte in der Regel bis zu fünf Jahre mit Updates zu versorgen. Man darf also davon ausgehen, dass im Herbst, wenn iOS 14 zum Download bereitgestellt wird, auch das iPhone 7 auf der Liste der unterstützen Geräte dabei ist. Bis zum Herbst 2021 dürfte man Software-technisch auf jeden Fall versorgt sein.

Wenn Sie mehr über die technische Ausstattung und die Qualität der Kamera erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen hier unseren ausführlichen Test des iPhone 7.

Ist das Aldi-iPhone neu?

Das iPhone 7 ist aber nicht nur ein bisschen älter, die von Aldi angebotene Variante ist auch keine lupenreine Neuware. Es handelt sich um Ware, die "vollständig reassembliert", also generalüberholt wurde. Das bedeutet, die Telefone wurden auseinandergebaut und fehlerhafte Bauteile durch Originalteile ersetzt. Umfangreiche Tests stellen zudem sicher, dass alles funktioniert, wie es soll.

Ein Vorteil von generalüberholten Geräten ist die längere Gewährleistung. Aldis Vertragspartner Medion gibt zwei Jahre Garantie, meist ist nach zwölf Monaten Schluss.

Apple hat in diesem Jahr drei neue iPhones vorgestellt.

iPhone 7 bei Aldi - ein guter Deal?

Insgesamt ist das iPhone 7 also nach wie vor eine gute Wahl, wenn man preisgünstig in das Apple-Ökosystem einsteigen will. Auch für Teenager oder Wenignutzer kann das Gerät interessant sein, wenn man Abstriche bei der Kamera in Kauf nimmt.

Das Aldi-Angebot für 289 Euro ist jedoch kein Schnäppchen. Auf Ebay gibt es die Geräte in gutem, aber gebrauchtem Zustand für 170 bis 200 Euro. Beim Onlineportal "asgoodasnew" erhält man das Gerät in "sehr gutem" Zustand (mit nur leichten Gebrauchsspuren) für rund 230 Euro. Bei "Clevertronic" gibt es das Gerät in "sehr gutem Zustand" sogar für 220 Euro.

Lesen Sie auch:

- Apple-Manager: "Die Idee für das erste iPhone kam beim Mittagessen"

- Tim Cook im stern-Interview: "Wir versuchen immer, unsere Preise so niedrig wie möglich zu halten"

- Apples Software-Chef Craig Federighi erklärt, wie er Hackern das Leben schwer machen möchte und welche Bedeutung Privatsphäre in Cupertino hat

- Macbook Pro (16 Zoll): Groß, schnell, teuer: Das ist Apples neuer Vorzeige-Laptop

cf
Themen in diesem Artikel