HOME

Smartphone für Fashionistas: LG Prada 3.0 kommt Anfang 2012

LG und Prada haben sich dazu entschlossen, ein drittes Mal ein gemeinsames Smartphone auf den Markt zu bringen. Das LG Prada 3.0 soll Anfang nächsten Jahres herauskommen.

LG und Prada haben sich dazu entschlossen, ein drittes Mal ein gemeinsames Smartphone auf den Markt zu bringen. Das LG Prada 3.0 soll Anfang nächsten Jahres herauskommen.

Das erste LG-Prada-Smartphone wurde 2007 auf den Markt gebracht. Es scheint, als könnten modebewusste Anwender nicht genug davon bekommen, denn 2008 folgte mit dem Prada II bereits der Nachfolger.

LG und Prada haben nun drei Jahre benötigt, um sich für ein weiteres Smartphone names LG Prada 3.0 zusammenzutun.

Viele werden ein Mode-Smartphone vielleicht mit Skepsis betrachten, allerdings handelte es sich beim originalen LG Prada um eines der ersten Touchscreen-Mobiltelefone auf dem Markt und zu dieser Zeit wurde das LG-Prada-Gerät als der größte Rivale des iPhones betrachtet.

Zu den Spezifikationen der dritten Generation ist bisher kaum etwas bekannt. Lediglich ein Foto ist vorhanden, mittels dem Anwender erste Eindrücke des Prada 3.0 erhalten können.

Durch dieses Bild ist darauf zu schließen, dass das Smartphone den Markennamen "Prada" auf der Rückseite tragen wird und eine Kamera mit an Bord ist.

Jong-seok Park, Präsident und CEO der LG Electronics Mobile Communications Company, über das LG Prada 3.0: "Unsere Zusammenarbeit mit Prada ist in seiner Langlebigkeit und seinem Erfolg einzigartig. Keinem anderen Telefonhersteller und keiner anderen Luxusmarke ist es bisher gelungen, das zu erreichen. Nachdem wir bereits mit zwei Prada-Mobiltelefonen erfolgreich waren, freuen wir uns nun auf die weitere Entwicklung von Premium-Geräten mit einer starken Identität und einem höchst anspruchsvollen Stil."

Es wird interessant zu sehen sein, wie sich der dritte Spross aus der LG-Prada-Kollaboration auf dem Markt profilieren wird. Ob das neue Smartphone lediglich schön sein wird oder die beiden Firmen auch Wert auf das Innenleben des Fashion-Gerätes legen, wird sich Anfang 2012 zeigen. Dann soll das LG Prada 3.0 weltweit auf den Markt kommen.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.