HOME

Biergarten: Trinken ohne Bargeld

Per Fingerabdruck die Zeche zahlen: Möglich ist das jetzt in einem Heilbronner Biergarten. "digiPROOF" heißt das neue System und wird weltweit zum ersten Mal eingesetzt.

Ein Fingerabdruck, und schon steht das Bier auf der Theke. In einem Heilbronner Biergarten soll dies künftig möglich sein - weltweit zum ersten Mal, wie die Erfinder betonen. "Wer als Stammgast zu uns kommt, braucht jetzt kein Bargeld und keine Scheckkarte mehr mitbringen", kündigte der Inhaber des Biergartens "Food Court", Thomas Aurich, in Heilbronn an. Mit der Entwicklerfirma it-werke stellte er das System "digiPROOF" vor. Nach Angaben der Firma wird es weltweit zum ersten Mal in der Gastronomie genutzt.

Bestellen, Finger auflegen, fertig

Gäste, die in dem Biergarten bekannt sind, können an der Kasse einmalig ihren Namen und ihre Kontodaten angeben. Dann legen sie den Zeigefinger auf ein kleines elektronisches Kissen. Das Programm speichert 24 unverwechselbare Punkte von der Oberfläche des Fingers. Wenn der Gast am Ausschank ein Getränk holt, legt er zur Bezahlung seinen Finger kurz auf ein weiteres Kissen. Die Zeche wird in regelmäßigen Abständen, beispielsweise alle zwei Wochen, abgebucht. Auch ein Tageslimit - zum Beispiel 20 Euro - kann festgelegt werden, damit nicht über den Durst getrunken wird.

Keine Extrakosten für den Gast

Ideal sei das Angebot für Sportler, die nach dem Training noch zur Erfrischung den Biergarten aufsuchen, aber keinen Geldbeutel mitschleppen wollen, sagte Aurich. Spontane Biergarten-Besuche seien kein Problem mehr. Natürlich ist das Ganze auch als Marketing-Gag wirksam: Aurich will sich in Heilbronn von seinen Konkurrenten abheben. Die Fingerabdruck-Technik sieht er ganz groß im Kommen - zum Beispiel in Discos oder im Hotelgewerbe. Den Wirt kostet das System nach Angaben der Entwickler etwa 7000 Euro und die Lastschriftgebühren bei der Bank. Der Gast zahle nichts zusätzlich, hieß es.

Freiwillige Registrierung

Bedenken wegen des Datenschutzes haben Aurich und die Entwickler nicht. Der Gast registriere sich freiwillig. Außerdem werde nicht der gesamte Fingerabdruck gespeichert, sondern nur die 24 Punkte – "damit könnte die Polizei nichts anfangen", meint Aurich. Das Computersystem sei in sich geschlossen und für Hacker nicht zugänglich, sagte it- werke-Geschäftsführer Ulrich Kipper.

Fälschungssicher

Eine große Handelskette soll sich bereits für das System interessieren. Zur Fälschungssicherheit sagte Kipper: "Man könnte das System als Verbrecher nicht mal mit dem abgeschnittenen Finger eines Opfers überlisten - denn das Touchpad misst die Temperatur und die Oberflächenspannung der Haut."

Christopher Kellner / DPA
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.