VG-Wort Pixel

Quadrocopter Drohne für Kinder: Diese Modelle sind altersgerecht – und leicht zu bedienen

Nicht jede Drohne ist für Kinder geeignet
Es gibt mittlerweile viele kindgerechte Drohnen, die sich leicht steuern lassen
© LightFieldStudios / Getty Images
Sie surren durch die Lüfte, fliegen mal schneller und mal langsamer, steigen in die Höhe und sinken wieder zu Boden: Drohnen erfreuen sich nicht nur unter Erwachsenen einer steigenden Beliebtheit – auch Kinder finden großen Gefallen an den kleinen Quadrocoptern.

Bei einem sogenannten Quadrocopter handelt es sich um eine unbemannte Drohne, die mithilfe von vier nebeneinander angeordneten Propellern (die senkrecht nach unten wirken) auf- und abwärts, vor- und rückwärts durch die Lüfte fliegen kann. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle, mit und ohne integrierter Kamera – doch nicht jedes ist für Kinder geeignet. Ganz im Gegenteil: Laut einer EU-Durchführungsverordnung gilt für Drohnen, die über 250 Gramm wiegen, ein Mindestalter von 16 Jahren. Zudem unterliegen diese einer Kennzeichnungspflicht und müssen bei der zuständigen Behörde registriert werden. Welche Modelle als "Spielzeug" gekennzeichnet wurden und somit auch ohne Registrierung für Kinder zugelassen sind, wird in diesem Artikel erläutert.

Diese Drohnen eignen sich für Kinder und Anfänger

Affiliate Link
Potensic Mini-Drohne für Kinder und Anfänger
Jetzt shoppen
69,99 €

1. Diese 191 Gramm leichte Drohne für Kinder verfügt über drei verschiedene Geschwindigkeitsstufen und einen Höhenhaltemodus – sprich, der Quadrocopter kann beim Fliegen eine bestimmte Höhe halten. Laut Hersteller eignet sich das Modell für Amateure als auch fortgeschrittene Piloten. Start und Landung sind per Knopfdruck möglich, zudem besitzt die Mini-Drohne einen Notfallknopf, sodass sie im Ernstfall kurzerhand gelandet werden kann. Die Flugzeit beträgt im Schnitt zwölf Minuten, danach muss das Modell wieder aufgeladen werden.

Die Drohne bekommen Sie hier.

Affiliate Link
EACHINE E021 Mini Motorrad-Drohne
Jetzt shoppen
36,99 €

2. Im Gegensatz zu den anderen Drohnen kann dieses Modell im coolen Motorrad-Design nicht nur in der Luft fliegen, sondern auch über den Boden sliden. Es besitzt zwei unterschiedliche Start-Modi und hebt entweder vertikal ab oder fährt direkt los. Dank seiner drei unterschiedlichen Geschwindigkeitsstufen kann der Pilot selbst entscheiden, wie schnell die Mini-Drohne ihre Kunststücke durchführen soll – wie zum Beispiel Flips und Rolls. Das Gewicht liegt bei 340 Gramm, allerdings wurde das Modell vom Hersteller als Drohne für Kinder gekennzeichnet.

Die Drohne bekommen Sie hier.

Affiliate Link
Holy Stone HS120D GPS Drohne mit Kamera
Jetzt shoppen
139,99 €

3. Deutlich teurer kommt diese Drohne daher und das nicht ohne Grund: Der Quadrocopter wurde mit einer Kamera ausgestattet, die um 75 Grad schwenkbar ist und einen 120-Grad-Blickwinkel besitzt. Dadurch sollen von der Luft aus tolle Landschaftsaufnahmen möglich sein. Voll aufgeladen hält der Akku eine Flugzeit von maximal 18 Minuten am Stück aus, zudem besitzt dieses Modelle einen "Follow me"-Modus, der GPS-gesteuert wird. Die Drohne für den Indoor- und Outdoor-Bereich wiegt 222 Gramm und eignet sich (laut Hersteller) für Kinder ab 14 Jahren.

Die Drohne bekommen Sie hier.

Affiliate Link
GEYUEYA Home Mini-Drohne für Kinder
Jetzt shoppen
24,99 €

4. Diese Mini-Drohne aus robustem ABS-Material wiegt 200 Gramm und ist somit für Kinder unter 16 Jahren zugelassen. Sie wird mit Batterien betrieben und kann sowohl mit der Hand als auch via Fernbedienung gesteuert werden. Durch die integrierte Infrarotsensortechnologie soll der Quadrocopter – laut Hersteller – schneller reagieren, wenn sich ihm Hindernisse in den Weg stellen. Zu den weiteren Features der Drohne zählen ein Headless-Modus, 360-Grad-Flips und drei Geschwindigkeitsmodi. Die maximale Reichweite liegt bei 50 Metern Entfernung.

Die Drohne bekommen Sie hier.

5. Bei dieser Drohne wird Sicherheit besonders großgeschrieben: Die vier Propeller sind mit einer robusten Schutzhülle ausgestattet, sodass sich Ihr Kind nicht daran verletzen kann. Nachdem der Quadrocopter eingeschaltet wurde, kann er entweder von Hand gesteuert werden (indem Sie sich der Drohne mit Ihren Händen nähern, fliegt diese in die entgegengesetzte Richtung) oder mithilfe der Fernbedienung. Um sie auszuschalten, wird das Modell einfach auf den Kopf gedreht. Die Flugzeit beträgt zwischen sechs und 16 Minuten. Auch hier sind 3D-Flips möglich.

Die Drohne bekommen Sie hier.

Wichtige Sicherheitstipps für kleine Drohnenbesitzer

Damit sowohl die Drohne als auch Ihre Kinder beim Spielen nicht verletzt werden, sollten Sie sich die die folgenden Sicherheitsvorkehrungen halten:

  • Der Pilot sollte immer Sichtkontakt zu seiner Drohen halten

  • Eine Drohne sollte niemals über Menschen hinweg fliegen

  • Durch eine vollständig abgedeckte Hülle wird die Sicherheit erhöht

  • Eine große Wiese ist der ideale Ort, um eine Drohne fliegen zu lassen

  • Lassen Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt mit der Drohne

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast

Technik


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker