HOME

Tipps: Kleines Logo-Lexikon

Nur die offiziellen Symbole sind für den Käufer verlässlich.

Eine zuverlässige Orientierung über die Zukunftstauglichkeit eines Fernsehers für hochauflösendes Fernsehen (HDTV) bieten ausschließlich die oben abgebildeten Logos. Diese werden von der europäischen Industrieorganisation EICTA vergeben.

Das Logo HD ready garantiert ein Mindestmaß an HDTV-Tauglichkeit. Dazu gehört zumindest ein digitaler Bild- und Tonanschluss vom Typ DVI oder (besser) HDMI. Der Bildschirm muss wenigstens 720 Zeilen haben und Bilder im besseren HD-Format von 1920 x 1080 Bildpunkten (Pixel) auf diese Größe herunterrechnen können.

HD ready 1080p geht zwei Schritte weiter: Zum einen müssen die Geräte echte 1080 Zeilen haben und damit 1920 x 1080 Bildpunkte ohne Umrechnung anzeigen können. Diese Auflösung nennen viele Hersteller Full HD. Zum anderen müssen Fernseher, die dem Standard "1080p" genügen, diese Zeilen in der derzeit bestmöglichen Qualität darstellen - das Kürzel "p" steht für "progressive". Zusätzlich haben diese Geräte mehr digitale Anschlussmöglichkeiten als die schlichteren "HD ready"-Fernseher.

Von allen Modellen, die keines dieser Logos tragen oder nur ein Fantasie-Logo wie "HDTV-tauglich", sollte man die Finger lassen. Diese Geräte können in Verbindung mit anderen Geräten wie Sat- und Kabelboxen den Dienst verweigern.

print
Themen in diesem Artikel