HOME

USS Zumwalt: Neue Panne beim US-Superzerstörer – Zumwalt bleibt im Panamakanal liegen

Teuer, unbewaffnet und jetzt auch manövrierunfähig: Die USS Zumwalt sollte der Stolz der Navy werden, nun entwickelt sich das Kriegsschiff zum Pflegefall.

Die USS Zumwalt macht der Navy eine Menge Kummer. 

Die USS Zumwalt macht der Navy eine Menge Kummer. 

Die USS Zumwalt sollte der Stolz der US Marine werden. Vom Radar nicht zu erfassen, mit extrem weitreichenden und super-zielgenauen Kanonen sollte die Zumwalt-Klasse die Meere beherrschen. Aber es kam anders, die Königin der See wird zum hilflosen Pannenschiff. Erneut wurde die Zumwalt von einem Defekt heimgesucht. Ausgerechnet im Panamakanal fiel die Maschine aus. Aus eigener Kraft kam die Zumwalt nicht weiter, das hilflose Schiff musste abgeschleppt werden.

Ursache könnte ein Fehler in den Wärmeaustauschern des bordeigenen Kraftwerks sein. Hier wird der Strom für das gesamte Schiff produziert. Was bedeuten würde, dass die Zumwalt zu diesem Zeitpunkt nicht nur manövrierunfähig war, sondern darüber hinaus komplett wehrlos, weil auch Radar und Waffensystem ohne Strom ausfallen würden. Ähnliche Probleme plagen die T 45-Zerstörer der Briten.

Zusammengestrichenes Programm

Ryan Perry, Sprecher der Dritten Flotte, gab per Pressemitteilung bekannt, dass die USS Zumwalt in Panama beim Marinestützpunkt Rodman bleiben wird. Es gibt keinen festen Zeitplan, wann das Schiff weiter erprobt oder zum Heimathafen San Diego zurückkehren soll. Für ein Schiff, das fast fünf Milliarden Dollar gekostet hat, ist die neueste Panne ziemlich ernüchternd. Und nur eine weiterer Punkt in einer unerfreulichen Reihe von Ereignissen. Kostensteigerungen und Verzögerungen führten dazu, dass das Zumwalt-Programm extrem zusammengestrichen wurde. Von ursprünglich 32 geplanten Schiffen werden nur drei gebaut.

Bombe testet Kriegsschiff


Ein Schuß sollte 800.000 Dollar kosten

Vor wenigen Wochen kam heraus, dass die Hauptbewaffnung der Zumwalt aus Kostengründen entfällt. Der Zerstörer sollte mit Lenkwaffen-Granaten für seine weitreichenden Kanonen ausgerüstet werden. Leider war ein einziger Schuss so teuer wie eine komplette Cruise Missile – aber weit weniger wirkungsvoll. Bis ein kostengünstiger Ersatz gefunden wird, hat die Zumwalt praktisch keine Kampfkraft. Außerdem wird erwartet, dass die billigeren Geschosse nicht die Leistungsdaten erreichen, die ursprünglich vorgesehen waren.

Witz für Insider: Moderne Adaptationen der Wolgatreidler von Ilja Repin.

Witz für Insider: Moderne Adaptationen der Wolgatreidler von Ilja Repin.

Spötter im Netz sehen in der USS Zumwalt bereits das moderne Gegenstück zum russischen Flugzeugträger Admiral Kuznetsov. Sein Bau fiel in den Zusammenbruch der UDSSR und es dauerte Jahrzehnte, den Träger einsatzfähig zu bekommen. Beim jetzigen Einsatz in Syrien qualmte der fast 40 Jahre alte Träger gewaltig, was vermutlich am Brennstoff lag, konnte seinen Einsatz aber bisher fortsetzen.

Gernot Kramper
Themen in diesem Artikel