HOME

Am Tag und nachts: Wie schlägt sich das iPhone SE gegen das iPhone 11 Pro?

Das iPhone SE kostet 479 Euro, das iPhone 11 Pro dagegen mehr als doppelt so viel. Doch wie schlägt sich die Kamera des Einsteiger-Telefons gegen das Flaggschiff? Wir haben sie gegeneinander antreten lassen. 

Beide Fotos wurden mit dem iPhone SE aufgenommen. Links sieht man den "normalen" Fotomodus, rechts den aktivierten Porträtmodus. Weil das SE nur eine Linse besitzt, wird die Tiefenunschärfe mit der Software simuliert.

Beide Fotos wurden mit dem iPhone SE aufgenommen. Links sieht man den "normalen" Fotomodus, rechts den aktivierten Porträtmodus. Weil das SE nur eine Linse besitzt, wird die Tiefenunschärfe mit der Software simuliert.

Das iPhone SE ist mit 479 Euro das günstigste Smartphone in Apples Telefon-Lineup. Klar, dass man für diesen Preis einige Kompromisse eingehen muss: So kommt der Fingerabdruckscanner Touch ID statt Face ID zum Einsatz, der Bildschirm bedeckt auch nicht die gesamte Front wie bei den Modellen der vergangenen Jahre. Auf der Rückseite ist auch nur eine Kameralinse statt drei wie beim aktuellen iPhone 11 Pro.

Auch wenn ein direkter Vergleich angesichts des enormen Preisunterschiedes nicht ganz fair ist, wollten wir wissen, wie sich die Kamera des iPhone SE gegen das iPhone 11 Pro schlägt. Schließlich steckt in beiden Geräten der A13-Prozessor, der viele Software-Tricks ermöglicht. Die Ergebnisse sehen Sie oben in der Fotostrecke.


Themen in diesem Artikel