HOME

Freund quält sie mit Chili-Tampon: Warum lässt sie sich das gefallen?

Er schneidet ihr im Schlaf die Haare ab, verlässt sie "aus Spaß" und schmiert Chili an ihren Tampon: Jenny Davies hat für viele den gemeinsten Freund der Welt. Doch warum macht die junge Frau all diese Quälereien mit?

Brad Holmes und Jenny Davies quälen sich gegenseitig für neue Internet Videos

Ein ganz normales Paar? Nicht wirklich ...

"Warum bleibst du bei ihm? Er kann dich nicht wirklich lieben, wenn er dir all diese Dinge antut", schreibt eine Facebook-Userin unter eines von Brad Holmes Videos. Es ist das Video, in dem er seiner Freundin Jenny Davies die Haare abschneidet, während sie schlafend auf dem Sofa liegt. Lachend hält er ihr ihren Pferdeschwanz vor das Gesicht, während sie erst langsam begreift, dass das wirklich ihre Haare sind. Dann rastet sie aus, beschimpft ihn, wirft mit Dingen nach ihm. Ein wahrhaft gelungener Prank, der den beiden Aufmerksamkeit und hohe Zuschauerzahlen beschert.

Doch auch wenn Jenny am Ende der meisten Videos mit Türen knallt oder ihren Freund wüst beschimpft, trennen tut sie sich nicht. Auch nicht, als Brad Chili auf ihren Tampon schmierte und sie unglaubliche Schmerzen gehabt haben muss. Mit diesem Video hat Brad Holmes für viele Zuschauer eine Grenze überschritten. Er sah sich wegen der vielen negativen Kommentare sogar gezwungen, das Video zu löschen. Auch Jenny reagierte und zwar so, wie sie es immer tut: mit Rache.

Gewalt erzeugt Gegengewalt

Als Reaktion auf den Chili-Vorfall fesselte sie ihren Freund ans Bett und schlug auf ihn ein. Das war anscheinend das erste Mal, dass sie sich für eine körperliche Attacke entschieden hat. Zuvor hatte sie sich mit einer vorgetäuschten Schwangerschaft oder einer angeblichen Affäre mit Brads Bruder gerächt. Sie steht ihrem Freund also in Sachen Grausamkeit in nichts nach, nur scheint er ihre Streiche nie richtig ernst zu nehmen. Vielleicht sind deswegen ihre Videos auch weniger erfolgreich als seine?

Hätte Brad Jenny ans Bett gefesselt und geschlagen, wäre er wohl nicht mit so einer lahmen Entschuldigung wie bei dem Chili-Vorfall davongekommen. Seine Freundin hingegen erhält für dieses Video sogar vereinzelt Beifall. Dabei ist sie kein wirkliches Opfer, sondern spielt dieses nur. Sie weiß genau, auf was sie sich eingelassen hat. Und scheint ihren Spaß daran zu haben, ein Teil des grausamsten Paares des Internets zu sein. 

Denn Brad und Jenny sind kein normales Paar, auch wenn ihre Fans das hoffen. Sie versuchen, mit ihren grausamen und menschenverachtenden Videos Zuschauer zu sammeln. Und das gelingt ihnen bisher sehr gut. Welches Bild von Liebe, Respekt und Partnerschaft sie dabei abgeben, scheint sie nicht weiter zu interessieren. 

Youtube-Phänomen "Pranks": Mit gespielten Streichen zum Internethit
vim
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.