HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe: Fernsehen hilft: Schlussmachen mit "Kevin allein zu Haus"

Dein Typ betrügt dich, du weißt nicht weiter, aber zum Glück kennst du alle Dialoge von "Kevin" auswendig. Das reicht: "Ich will dich auf Knien sehen und sag mir, dass du mich liebst!" – "Du knutschst doch wahllos mit jedem!"

Wenn dir die Worte fehlen, nimm einfach Film-Dialoge

Wenn dir die Worte fehlen, nimm einfach Film-Dialoge

Du hast schon länger den Verdacht, dass dein Mann dich betrügt und willst noch vor dem Jahreswechsel reinen Tisch machen? Dann empfehle ich dir ein telefonisches Verhör – ausschließlich mit Zitaten aus der "Kevin allein zu Haus"-Reihe. Knallhart, todsicher, hundertprozentig zielführend.

Das könnte dann so aussehen:

ER: "Schatz, ich geh nach Feierabend noch mit ein paar Kollegen auf den Weihnachtsmarkt. Zwei, drei Glühwein auf das erfolgreiche Projekt trinken. Kann spät werden, warte nicht auf mich."

DU: "Du warst gestern auch hier, nicht wahr? Du warst hier und hast mit meinem rumgeschmust!"

ER: "Schatz, was redest du denn da? Nein, ich war gestern beim , das weißt du doch. Und seit wann hast du einen Bruder?!"

DU: "Erzähl mir nichts, du schmust doch wahllos mit jedem rum! Snuffy, Al, Leo, Little Moe mit dem kaputten Bein ..."

ER: " ?! Bist du betrunken???"

DU: "Ich könnte ewig so weitermachen, !"

ER: "Ich hatte nichts mit irgendeinem ... Leo."

DU: "Es gefällt mir nicht, wie der Junge mich angesehen hat."

ER: "Welcher Junge? WOVON ZUR HÖLLE REDEST DU?"

DU: "Ich wühle in deinen Privatsachen herum. Komm lieber her und verhaue mich."

ER: "Spinnst du?! Vertraust du mir etwa nicht? Hör sofort auf damit! Also wenn du dich wegen des rosafarbenen Höschens in meinem Jackett wundern solltest ... Ich schwöre: Das war ein Scherzgeschenk beim Schrottjulklapp! Wirklich, Schatz. Ich bin dir treu, das weißt du doch. Oder?"

DU: "Na, gut. Ich glaube dir."

ER: "Gott sei Dank. Ich komme jetzt sofort zur dir nach Hause. Dann können wir über alles reden ... Du bist doch mein ein und alles."

DU: "Aber meine Maschinenpistole nicht!"

ER: "Oh, Gott. Du hast eine Waffe? Nicht doch, Hase!"

DU: "Ich will dich auf Knien sehen und sag mir, dass du mich liebst."

ER: "Verdammt, ich sag doch: Ich liebe nur dich, Schatzi! Bitte, ich wollte dich doch auch an Silvester fragen ... ob du meine Frau werden möchtest. Ehrlich. Ich hab schon den Ring!!!"

DU: "Leg es auf die Türschwelle und scher dich weg."

ER: "Den Ring?"

DU: "Den Rest kannst du behalten, du Dreckschwein."

ER: "Schatz, wie redest du denn mit mir? Ich ..."

DU: "Ich sage dir, was du von mir kriegst, Schlange."

ER: "Eine zweite Chance? Bitte, mein Engel. Ich bin gleich bei dir, fahre gerade in die Auffahrt."

DU: "Ich habe dich schon gerochen, als du aus dem Aufzug gestiegen bist."

ER: "Welcher Aufzug?"

DU: "Ich gebe dir Zeit, bis ich bis zehn zähle. Dann bist du mit deiner hässlichen gelben Scheißvisage von meinem Grundstück verschwunden – bevor das Blei dich durchlöchert!"

ER: "Bitte, leg die Waffe weg, Schatz. Ich bin sofort bei dir."

DU: "Verschwinde sofort du kleiner Perversling oder ich schlage dich windelweich!"

ER: "Aber ..."

DU: "Ein, zwei ... zehn! Hahahahahaha!"

ER: "Zehn – was?!"

DU: "Du hast vielleicht die Schlacht gewonnen, du kleine Kröte, aber den Krieg hast du verloren."

ER: "Was faselst du bloß für einen Schwachsinn? Ich gebe ja alles zu: Ja, ich habe dich mit Natascha aus der Buchhaltung betrogen – aber es war wirklich nur dieses eine Mal und ich liebe NUR DICH! Bitte verzeih mir, mein Engel."

DU: "Schwing gefälligst dein lausiges, verlogenes, ehrloses, verstunkenes Skelett aus meiner Tür."

ER: "Oh, Gott, das war der größte Fehler meines Lebens. Es tut mir alles so leid. Ich kann nicht ohne dich leben. Bitte – sag doch etwas!"

DU: "Frohe Weihnachten, du widerliches Stinktier."

– Happy End –  

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity