VG-Wort Pixel

Nach Verlust dreier Kinder Australische "Mutter des Jahres" widmet ihren Preis "allen Müttern, die den Verlust eines Kindes bedauern"

Leila und Danny Abdallah stehen nebeneinander und schauen in die Kamera.
Die achtköpfige Familie von Leila Abdallah verlor mit einem Schlag drei ihrer Mitglieder
© Screenshot Instagram: leila._abdallah
Vor etwas mehr als einem Jahr verlor Leila Abdallah drei ihrer sechs Kinder durch einen Autounfall. Nun hat sie einen Preis bekommen: Sie ist die australische "Mutter des Jahres".

Im Februar 2020 wollten sich die drei Geschwister Antony, Angelina und Sienna Abdallah mit ihrer Cousine Veronique Sakr ein Eis holen gehen. Doch von ihrem Spaziergang kamen sie nie zurück. Sie waren in einen tragischen Autounfall verwickelt worden.

Davidson hatte an diesem Tag schon früh mit dem Trinken begonnen. Noch vor sieben Uhr am Morgen hatte er Alkohol und Drogen zu sich genommen und setzte sich dennoch hinter das Steuer seines Wagens. Später kam der Berufskraftfahrer mit seinem Auto von der Straße ab und lenkte ihn auf den Fußweg, beschreibt die britische "Daily Mail" das Szenario. Die Geschwister und ihre Cousine kamen dabei ums Leben.

Trauer und Vergebung

Leila Abdallah und ihr Mann Danny inspirierten andere Familien. Denn trotz der großen Trauer und des Schocks durch das dramatische Ereignis, verziehen sie dem Berufskraftfahrer. Sie teilten ihren Verlust in den sozialen Medien und kamen in Zeitungen zu Wort. Die drei verstorbenen Kinder und deren ebenfalls verstorbene Cousine Veronique nennen sie ihre "vier Engel".

Gemeinsam mit der Familie von Veronique riefen sie einen nationalen Gedenktag ins Leben. Der "i4give Day" (deutsch: Ich-vergebe-Tag) soll jedes Jahr am Jahrestag des Todes der Kinder stattfinden. Der erste Februar sei nun ein Tag für Vergebung und zum Feiern. Ein Tag an dem "innegehalten werden soll, um im Herzen nach jemandem zu suchen, dem man vergeben kann." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mutter des Jahres

Die trauernde Mutter bekam nun die Auszeichnung "Mutter des Jahres" für ihr beispielhaftes Verhalten im Umgang mit dem Täter – und um sie zu ehren. Leila Abdallah sagte dem Radiosender 2GB aus Sydney: "Ich möchte den Preis allen trauernden Müttern da draußen widmen."

Mutter mit Young Carer

"Viele Menschen wurden durch die Vergebung inspiriert und berührt und sie waren in der Lage, in ihrer eigenen Familie zu vergeben und ihre Trauer zu akzeptieren", führt die Mutter weiter aus. Für sie sei "Mutter” der größte und bedeutendste Titel, den eine Frau erlangen kann. Vergeben wird die Auszeichnung "Mutter des Jahres" in Australien jährlich durch die christliche Organisation "FamilyVoice". Ihr Ziel ist es, mit dem Award die Bedeutung von Müttern für ihre Kinder und den positiven Einfluss von Müttern in jedem Lebensbereich zu unterstreichen.

Quellen:  "DailyMail" / Instagram @leila._abdallah

eli

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker