VG-Wort Pixel

Unterwasser-TV Lockdown in London: Sea Life hält Eselspinguine mit Weihnachtsfilmen bei Laune

Tierischer TV-Abend im Londoner Sea Life: Die Eselspinguine unterhalten sich mit einem Weihnachtsfilm 
Tierischer TV-Abend im Londoner Sea Life: Die Eselspinguine unterhalten sich mit einem Weihnachtsfilm 
© Yui Mok / PA Wire / DPA
Statt ihre vielen Tausend Besucher zu bespaßen, stimmen sich die Pinguine im Sea Life in London derzeit mit Weihnachtsfilmen auf die Adventszeit ein. Und sind dabei erstaunlich besinnlich.

Das Londoner Sea Life Aquarium hat seine Eselspinguine während des Teil-Lockdowns in England mit Weihnachtsfilmen bei Laune gehalten. "Es ist großartig zu sehen, wie sehr unsere Pinguine die Weihnachtsfilme genießen, die wir ihnen zeigen", sagte die Aquaristin des Unterwasserzoos, Leah Pettitt, der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge. Besucher seien wichtig für die Zoo-Tiere: Die Mitarbeiter des Aquariums seien überzeugt, dass die Tiere die Besucher genauso beobachteten wie die Besucher die Pinguine.

Still und voller Vorfreude: Pinguine warten auf Besucher

Während des Teil-Lockdowns in England im November mussten Zoos und ähnliche Einrichtungen jedoch geschlossen bleiben. Ab Mittwoch gilt im Land wieder ein regionales Stufensystem, bei dem Zoos und andere Freizeiteinrichtungen wieder öffnen dürfen. "Während sie die festlichen Filme gucken, sind sie ganz still, genauso wie wir, und freuen sich sehr darauf, dass unsere lebendigen Gäste diese Woche zurückkehren", so Pettitt über die Pinguine.

Das Sea Life London wurde 1997 eröffnet und ist eine der größten Touristenattraktionen der britischen Hauptstadt. Jedes Jahr strömt eine halbe Million Besucher durch die riesige Unterwasserwelt am Südufer der Themse. Etwa 7000 Tiere leben auf den drei Etagen.

js DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker