VG-Wort Pixel

Twitter-Foto Schuppentier mit Schmollmund: Bei diesen Lippen wird sogar Kylie Jenner neidisch


Rote Lippen soll man küssen – und volle erst recht! Wenn das so ist, dann hat der Fisch, dessen Bild derzeit auf Twitter kursiert, einen dicken Schmatzer verdient.

Wem schon mal das Herz gebrochen wurde, der kennt mit Sicherheit den Spruch: "Andere Mütter haben auch schöne Söhne/Töchter". Wenn jemandem mit einem englischsprachigen Freundeskreis das Herz gebrochen wird, kennt er/sie das angelsächsische Äquivalent: "There's plenty of fish in the sea". Während wir das bislang als hübsche Metapher gesehen haben, können wir seit heute sagen: Die dort angebotenen Alternativen sehen – wenn auch als Partner eher ungeeignet – deutlich besser aus als gedacht!

Die Schuppen sagen Fisch, die Lippen sagen Kylie Jenner

Derzeit treibt das Foto eines schuppigen Wasserbewohners durch die sozialen Netzwerke. Aufgenommen hat es ein Twitter-User in Indonesien, der seinen Augen anscheinend kaum glauben wollte, als er das Tier aus dem Wasser zog, denn: Es hat nicht nur kleine menschenähnliche Zähne, sondern auch einen Schmollmund, für den Kylie Jenner vermutlich ihr linkes Bein geben würde.

User raff_nasir, der das Tier gefangen haben will, schrieb zu dem Bild: "Sie hat schönere Lippen als ich!" Und auch die Twitter-Community ist begeistert von dem Fisch mit dem Gesicht, für das einige andere viel Geld ausgeben würden, und versah die zum Küssen einladende Aufnahme per Photoshop mit einigen weiteren Verzierungen.

Apropos Photoshop: Auch wenn die Vermutung, dass es sich bei diesem Bild um ein menschengemachtes Kunstwerk handelt, nachvollziehbar erscheint, ist dieses Exemplar wahrscheinlich echt. So gibt es verschiedene Fischarten, wie beispielsweise die Lippfische oder den Drückerfisch, die recht menschliche Mundregionen haben. 

Wir wollen jedenfalls nicht ausschließen, dass die eine oder andere Kundin demnächst statt mit einem Foto von Angelina Jolie mit dieser Twitter-Beauty beim Schönheitschirurgen ihres Vertrauens aufläuft.

jgs

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker