VG-Wort Pixel

PR-Gag oder Politik? Supermarkt räumt Regale leer - Aktion gegen Rassismus sorgt für Wirbel

Eine Edeka-Filiale in Hamburg räumt am Samstag alle importierten Waren aus den Regalen. Entsprechend leer sah es im Supermarkt aus. Fotos der Aktion machten auf Twitter die Runde und lösten rege Diskussionen aus. "So leer ist ein Regal ohne Ausländer" stand auf Pappschildern, die auf den leeren Verkaufsflächen platziert waren. Während die meisten Twitter-Nutzer die Aktion gegen Rassismus begrüßten, kam von anderen auch deutliche Kritik. Es gehe der Supermarkt-Kette eh nur um PR war noch eine der freundlicheren Kritkpunkte. Andere machten deutlich, dass sie von der Aktion gegen Rassismus gar nichts hielten. "Wir freuen uns, dass wir viele positive Stimmen zu der Aktion am Samstag bekommen haben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aktuell noch nicht mehr zu dieser Aktion sagen möchten", sagte Edeka-Pressesprecher Gernot Kasel dem stern. Diese Aktion dürfte also noch eine Fortsetzung finden.
Mehr
Leere Regale in einem Hamburger Supermarkt sorgen für erregte Debatten auf Twitter. Denn die Aktion soll ein Zeichen gegen Rassismus setzen - oder ist es nur PR?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker