Desserts Geeistes Zitronen-Parfait


Parfaits und Semifreddi – so edel kann eine kühle Erfrischung sein. Man schleckt sie nicht aus Waffelhörnchen, sondern löffelt sie als Dessert vom Teller. Semifreddi sind süßer, alkoholischer und darum weicher als Parfaits.

Zutaten für 8 Portionen

80 g kandierte Orangenscheiben

2 unbehandelte Zitronen

4 ganz frische Eier; 100 g Zucker;

450 ml Schlagsahne; Salz;

150 g gemischte Beeren (z. B. Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren)

Zubereitung

Von den Orangenscheiben ca. 20 g beiseite stellen, die restlichen Scheiben fein würfeln. Die Zitronen heiß abwaschen und mit einem Tuch trocknen, die Schale auf der feinen Seite der Haushaltsreibe dünn abreiben. Den Saft von 1 Zitrone auspressen.

Die Eier trennen. Eigelb und Zucker mit den Quirlen des Handrührers hellgelb und cremig rühren. Zitronenschale und Zitronensaft mit der Eiercreme vermischen.

Die Sahne steif schlagen (Sahne wird schneller steif, wenn man sie kühlschrankkalt in einer ebenfalls gekühlten Schüssel schlägt). Die Eiweiße ganz leicht salzen

und ebenfalls steif schlagen. Beides mit den kandierten Orangenwürfeln unter die

Zitronencreme heben.

Die Creme in Schälchen (1¼4 Liter Inhalt) füllen und mindestens 2 Stunden im Tiefkühlgerät gefrieren.

Beeren waschen und abtropfen lassen (Himbeeren nur verlesen, nicht waschen). Die restlichen Orangenscheiben vierteln. Schälchen 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen und mit Beeren und Orangenstückchen garnieren.

Cooler Nachtisch - Halbgefrorenes

Ricotta-Parfait

Himbeerparfait

Trüffel-Semifreddo

Tiramisu-Semifreddo


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker