VG-Wort Pixel

Gutes aus dem Küchengarten Geräte aus Kupfer bringen mehr Ertrag

Gutes aus dem Küchengarten: Geräte aus Kupfer bringen mehr Ertrag

Der Jänner ist um, das Thema der Gartengerätschaften will ich jedoch um einen Aspekt erweitern. Nämlich den der Geräte aus Kupfer.

Spaten, Schaufel, Grubber, Sauzahn usw. können nämlich auch aus Kupfer geformt werden. Das geschieht durch reine Handarbeit. Die Hersteller geben lebenslange Garantie auf die Metallteile. Das Gerät benötigt wenig Pflege und rostet nicht.

Diese Kupfergeräte sollen sich durch mehrere Eigenschaften von den übrigen Gartengeräten aus Stahl in der Gartenpraxis hervortun. Kupfer ist nämlich ein Bestandteil des Bodens, der vielfach fehlt und so den Ertrag beeinflusst. Kupfermangel tritt dann versteckt auf, ist äußerlich meist nicht sichtbar. Wird mit Kupfergeräten gearbeitet, so werden durch die Arbeit Kupferpartikel wieder in den Boden eingebracht. Genau das soll den Ertrag im Garten dann um bis zu 20 Prozent steigern, sagen die Kupfergeräte-Fans.

Auch soll ein natürliches Spannungsfeld (Magnetismus) im Boden durch Kupfergeräte nicht gestört werden, was bei der Anwendung von Geräten aus Stahl jedoch der Fall ist. Die Folge: angeblich Verbesserung des Wasserhaushaltes im Boden und ein "gemüsefreundlicheres" Verhalten der Schnecken.

Aber auch die Leichtigkeit des Materials ermöglicht ein müheloseres Arbeiten. Der Rebungswiderstand ist geringer, es bleibt weniger Erde am Spaten kleben. Die Spaten bleiben länger scharf, und können durch Dengeln oder einfaches Nachschärfen der Kanten leicht wieder in Form gebracht werden. Kann es also sein, dass Kupfergeräte den Spaß an der Gartenarbeit wieder heben und obendrein auch noch gut für den Boden sind?

Ich jedenfalls will mir heuer Geräte aus Kupfer zulegen und diesen Effekt einem Praxistest unterziehen. Denn ich habe schon zuviel über die positiven Effekte von Kupferwerkzeug von Seiten der Demeter-Biolandwirte gehört. Und ich bin auch neugierig, ob die Leser hier selbst Erfahrungen mit Kupfergeräten gemacht haben und welcher Art diese sind. Bitte schreibt mir einfach, was ihr von Kupferspaten und Co haltet.

Derweil wünsche ich ein schönes Wochenende, am Sonntag gibt es eine Liste an Bezugsquellen für Biosaatgut auf diesem Blog. Bis dahin, eine schöne Zeit.

Kupfergeräte gibt es beispielsweise hier.

Wertschätzung und Benimm-Regeln:

Ich pflege hier einen wertschätzenden Umgang mit Informationen und Kommentaren, gebe der Vielfalt Raum. Weil Küchengarteln auch vielfältige Ausdrucksformen, Ansichten und Zugänge besitzt, dieses frei von dogmatischen und technokratischen Strukturen passiert. Im Küchengarten ist vieles und nicht nur das Eine möglich.

Der Vielfalt Raum zu geben schließt entwürdigende, verspottende, diskreditierende und pauschale Bewertungen und Vorurteile in den Kommentaren aus. Dieser Raum hier ist frei von Vorurteilen, von Verunglimpfung, Spott, Ausgrenzung und rassistischen Äußerungen. Ist dies nicht der Fall, nehme ich mir das Recht heraus, solche Kommentare ohne Begründung zu löschen und gegebenenfalls diese und deren VerfasserInnen der Blogger-Redaktion von stern.de zu melden. Passiert die Löschung, wird dieser Zusatz im Anschluss an den Beitrag veröffentlicht. Man findet diesen auch auf der Seite "Angelika Wohofsky".


Wissenscommunity


Newsticker