VG-Wort Pixel

Histafit Wie schmecken die histaminarmen Lebensmittel aus "Die Höhle der Löwen"?

Melina Neumann und Ana Hansel haben das Start-up Histafit gegründet
Melina Neumann und Ana Hansel (v.l.) stellen in "Die Höhle der Löwen" ihr Start-up Histafit vor.
© RTL / Bernd-Michael Maurer
Viele Menschen leider unter einer Lebensmittelunverträglichkeit. Während laktose- und glutenfreie Produkte in Supermarktregalen zu finden sind, fehlt es noch vielerorts an ausgewiesenen histaminarmen Nahrungsmitteln. Das wollten Melina Neumann und Ana Hansel ändern und gründeten das Start-up Histafit.

"Histafit ist im Grunde genommen aus unseren eigenen Bedürfnissen entstanden: Wir mussten uns aus persönlichen Gründen über einen gewissen Zeitraum histaminarm ernähren. Die Ernährungsumstellung war ziemlich anstrengend und zeitintensiv. Als wir uns kennengelernt haben, war schnell klar: Das müssen wir ändern! Deshalb haben wir unser Histafit entwickelt. Wir wollen leckere Convenience-Produkte anbieten, die bei einer histaminarmen Ernährung geeignet sind", erzählt Melina Neumann, Mitgründerin von Histafit (der Name hat sich mittlerweile geändert in Histafood), die Hintergründe ihres Start-ups. Gemeinsam mit Ana Hansel hat sie sich zum Ziel gesetzt, ihre histaminarmen Produkte Menschen mit Unverträglichkeiten genauso leicht zugänglich zu machen wie glutenfreie oder laktosefreie Ernährung. Wir haben ein paar Lebensmittel probiert.

Affiliate Link
histafit Bio Körner-Müsli (3x)
Jetzt shoppen
14,97 €

Ein Hinweis vorab:
Unsere Testerin leidet an keiner Histaminunverträglichkeit, sodass lediglich der Geschmack bewertet wurde – und nicht etwa der Effekt auf die Verdauung.

Histafit im stern-Check: Das steckt dahinter

Aktuell führt das Start-up Histafit sieben histaminarme Lebensmittel (in Bio-Qualität) in seinem Sortiment, die allesamt vegan, laktose- und glutenfrei sind: ein Kräutersalz, eine Körner-Brotbackmischung, eine Gemüsesoße, eine Gemüsebrühe, ein Körner-Müsli, einen Brotaufstrich und einen Körnerriegel. Man bekommt das Komplettpaket, kann aber auch einzelne Produkte nachkaufen – oder wie in unserem Fall ein 3er-Probierset testen. Darin enthalten ist:

  • ein Brotaufstrich à 150 Gramm, der aus folgenden Zutaten besteht: 51 % Karotten*, 36 % Rote Bete*, Rapsöl*, Johannisbeersaft*, Karottensaft*, Apfeldicksaft*, Meersalz, Paprika*, Rosmarin*, Oregano*, Thymian*
  • ein Körnermüsli à 425 Gramm, das aus folgenden Zutaten besteht: 81 % Hafervollkornflocken* glutenfrei, 10% Dattelstücke* (Dattelstücke*, Reismehl*), 8 % Saaten* [geschrotete Leinsaat*, 2 % Kürbiskerne*, Hanfsaat*, Chiasamen* (Salvia Hispanica)], gemahlene Flohsamenschalen*, 0,3 % Zimt*, Meersalz, Kardamom*
  • ein Körnerriegel à 50 Gramm, der aus folgenden Zutaten besteht: Hafervollkornflocken* 31 %, Reissirup*, Datteln* 13 % (getrocknete Datteln*, Reismehl*), Ahornsirup*, Kürbiskerne* 10 %, Kokosnussöl*, Hanfsamen* 5 %, Leinsamen*, Zimt* 0,7 %, Meersalz, Kardamom* gemahlen

*aus kontrolliert biologischem Anbau.

Histafit im Geschmackstest
Wir haben das Müsli, den Körnerriegel und einen Brotaufstrich von Histafit probiert.
© stern

So schmecken uns die Histafit-Produkte

Tatsächlich ist der Geschmack vom "Gemüse Streich" gewöhnungsbedürftig, obwohl unsere Testerin Karotten und Rote Beete liebt – aber nicht auf einem Brot. Denn obwohl das Gemüse sehr natürlich schmeckt (und auch extrem gesund), fehlt es an der gewissen Raffinesse. Hinzukommt, dass die Konsistenz eher an einen Gemüsebrei oder -püree erinnert, jedoch weniger an einen Brotaufstrich. Am Ende ist es eben doch eine Frage des (persönlichen) Geschmacks.

Das Körner-Müsli hingegen fand unsere Testerin sehr lecker. Aufgelöst in Milch bekommen die Körner eine geschmeidige Konsistenz und harmonieren mit den etwas bissfesteren Dattelstücken und Kürbiskernen. Etwas ungewöhnlich fand sie die Zugabe von Zimt, da die Müslimischung durch die Zutat einen sehr weihnachtlichen Touch bekommen hat. Die Testerin mochte es trotzdem gerne, aber sicherlich wird diese Kombination nicht jeder bevorzugen.

Zum Schluss wurde noch der Körnerriegel von Histafit probiert. Auch hier dominiert vor allem ein Gewürz: Kardamom. Somit kam die Testerin erneut zu dem Entschluss, dass man den an Weihnachten erinnernden Geschmack mögen muss, da er schon speziell ist. Was die Farbe und die Konsistenz angeht, so schnitt der Fruchtriegel durchaus positiv ab. Lecker ist er in jedem Fall, auch wenn die würzige Note sicherlich nicht jedermanns Geschmack sein könnte.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Mehr zum Thema

Newsticker