HOME

Pop-up-Restaurant in Hamburg: Schokobrunnen war gestern – jetzt kommt der Currywurstbrunnen!

Für alle Fleischfans ist dieser Pop-up-Laden wohl der Himmel auf Erden: Anstatt Schokolade fließt Currywurst-Sauce aus dem Brunnen. Ob das Lokal ein Hit wird?

Currywurstbrunnen

Weltweit einzigartig: der Currywurstbrunnen in Hamburg

Es ist schon eine ungewöhnliche Idee, einen Currywurst-Brunnen in einem Lokal aufzustellen. Aber ab Freitag soll es genau so einen im Hamburger Karolinenviertel geben. 

Auch sei es zuerst eine Schnapsidee gewesen, einen Laden wie diesen zu eröffnen, sagte Rüdiger Busche gegenüber dem "Hamburger Abendblatt". Rüdiger Busche ist eigentlich in der Werbebranche tätig, Kochbuch-Autor und Low-Carb-Experte, wie er sich selbst bezeichnet. Aber es wäre auch schon immer ein Traum des 47-Jährigen gewesen, ein eigenes Lokal zu besitzen. Wenn jetzt auch mit einem etwas kuriosem Angebot.

Erster Currywurstbrunnen weltweit

Rüdiger Busche versichert, dass sein Currywurstbrunnen einzigartig auf der Welt ist: "Jeder kennt einen Schokoladenbrunnen", so Busche. "Das Besondere an unserem Lokal ist, dass wir statt Schokolade Currysauce in einem Brunnen anbieten. Denn nichts ist geselliger, als gemeinsames Essen und eine Currywurstparty."

Statt süßer kalorienreicher Currywurst-Sauce gibt es im Pop-up-Laden Low-Carb-Saucen. Das heißt, sie sind zuckerreduziert und auch selbstgemacht. Die mit Heißluft gebratene Geflügelwurst, Schweinswurst oder auch vegane Wurst kann man dann unter den Currywurstbrunnen halten. Aber Achtung: Den Brunnen gibt es nur auf Bestellung. Zwar hat der Laden zwischen 11 und 19 Uhr geöffnet, danach kommt aber nur rein, wer auch reserviert hat. Nur dann gibt es die Möglichkeit seine Currywurst in die Brunnen-Sauce zu tunken – und auch nur für kurze Zeit. Am 23. Dezember soll der Laden bereits wieder schließen.

Pimp my Fast Food: Eine Currywurst entdeckt den Orient


Currywurstbrunnen auch für Veganer geeignet 

Ursprünglich hatte Busche einen kleinen Currywurstbrunnen bei Kochkursen dabei. Schon bald bekam er Anfragen für Hochzeiten und Firmenevents. Kein Wunder also, dass die Zeit für einen eigenen Laden reif war.

Zur Wurst gibt es außerdem verschiedene Wurst-Toppings, Coleslaw, der auch mit veganem Dressing angemacht wird, Tagessuppen, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Busche achtet darauf, dass die Produkte gesund sind. Und auch beim Geschirr setzt er auf Umweltbewusstsein: Gegessen wir nur von Tellern, die aus nachwachsendem oder recycelten Rohstoffen produziert werden.

Eröffnung: Currywurstparty.de Pop-up-Store11. November 2016, 11 Uhr, Marktstraße 25, Hamburg



dsw