VG-Wort Pixel

Originalrezept Spaghetti Carbonara Die einzig wahre Carbonara

In Kochbüchern, auf Blogs und überhaupt im Netz gibt es Hunderte von Spaghetti-Carbonara-Rezepten. Aber ich finde, keins davon ist wirklich fehlerfrei. Die Carbonara stammt aus Rom, beziehungsweise aus der Region Latium. Ich habe sechs Monate in Rom gewohnt und niemals erlebt, dass Schinken, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie oder gar, wie man hierzulande denkt, Sahne hinein kommt. Eigentlich braucht man für das Originalrezept nur drei Zutaten, abgesehen mal von Spaghetti, Salz und Pfeffer. Ihr braucht Pecorino, ein italienischer Schafskäse, Eier und Guanciale, das ist Backenspeck vom Schwein. Man könnte jetzt auch Pancetta nehmen, Bauchspeck, aber typisch römisch wäre Guanciale. 
Jetzt die Guanciale in grobe Würfel schneiden, den Pecorino mit der Hand oder in der Küchenmaschine reiben, Ich gebe immer ein ganzes Ei und zwei Eigelbe hinzu. So wird die Sauce später sämiger und wird nur von Pecorino und Eigelb umhüllt. Das kochende Wasser salzen, ruhig großzügig, aber bloß kein Öl ins Wasser geben, sonst kann die Pasta später die Sauce nicht mehr richtig aufnehmen. Gelegentliches Rühren mit der Gabel tut es auch. Ich lasse das übriggebliebene Fett des Specks aus, es würde aber auch mit Öl oder Butterschmalz funktionieren. Jetzt den Speck scharf anbraten. Die Nudeln direkt in die Pfanne geben, dann kann sich das stärkehaltige Wasser gleich mit der Soße verbinden. Jetzt noch die Pecorino-Ei-Mischung und den Speck über die Pasta geben.
Originalrezept für Spaghetti Carbonara


Zutaten:
  • 250 g Spaghetti
  • 100 g Guanciale (Speck aus der Schweinebacke)
  • 2 Eigelbe und 1 ganzes Ei
  • 100 g Pecorino
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Wasser zum Kochen bringen und Salz dazu geben. Eier mit geriebenem Pecorino vermengen.
Guanciale scharf anbraten. Pasta "al dente" direkt aus dem Wasser in die Pfanne mit dem Speck geben. Vom Herd nehmen! Pecorino-Ei-Mischung darüber geben. Wer mag, gibt noch etwas Pastawasser hinzu, so wird die Pasta schön sämig. Anrichten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mehr
Es gibt Hunderte von Spaghetti-Carbonara-Rezepten. Aber kaum eines ist wirklich fehlerfrei. Sahne beispielsweise hat nichts in der Sauce zu suchen. Wie die Römer ihre geliebte Carbonara aber wirklich zubereiten, erfahren Sie bei "Kochen mit Denise". 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker