HOME

Reaktion auf Shitstorm: So frech kontert Tim Mälzer das Schweinekopf-Gesülze

Mit seinem Schweinekopf-Posting hat Tim Mälzer einige Menschen verärgert. Sehr verärgert. Nun kontert der TV-Koch die Kritik mit einem weiteren Bild. 

Tim Mälzer

"Besser so?", fragt TV-Koch Tim Mälzer und kontert mit Bild links humorvoll den Shitstorm seines Schweinekopf-Postings (Bild rechts) von vor einigen Tagen. 

Daumen wurden auf der Facebook-Seite von Tim Mälzer entzogen, es hagelte wüste Beschimpfungen und Vorwürfe, von Perversion, von Geschmacklosigkeit war die Rede. Ein einzelner Post erhitzte die Gemüter der Tim-Mälzer-Fans so sehr, dass der TV-Koch sich nun gezwungen sah, noch einmal zu reagieren. Nicht nur, wie zuerst mit Erklärungsversuchen wie "das Posting stehe für Respekt vor dem Tier" und "für Bewusstsein einem Produkt gegenüber". Das besänftigte die Gemüter der Facebook-User nämlich keineswegs. Im Gegenteil: Sie hatten neue Worte, die sie dem TV-Koch im Mund umdrehen konnten. Respekt? Bewusstsein? Wie könne Mälzer ein Schwein (oder in diesem Fall einen Schweinekopf) als Produkt bezeichnen?

Deshalb musste ein besserer Konter her: das Kürbiskopf-Posting. Denn was Tim Mälzer auch zuvor schrieb, es stieß beim User bitter auf. So sehr, dass sich sogar Vegan-Guru Attila Hildmann gezwungen fühlte, die Diskussion weiter zu befeuern, und Tim Mälzer öffentlich fragte, wer denn nun hier das echte Schwein sei?


Ein kulinarischer Shitstorm, der seinesgleichen sucht. Denn die Meinungen über das Schweinekopf-Posting gingen weit auseinander. Zum einen waren da die empörten Fans auf der Facebook-Seite von Tim Mälzer, die mehrfach drohten, seine Seite - und somit ihn persönlich - zu "entliken". Zum anderen natürlich die Fleisch-verteufelnde Meinung des Veganers Hildmann

Tim Mälzers humorvolle Reaktion

Auch der stern wollte wissen, was das Schweinekopf-Posting bei seinen Lesern auslöst? Und siehe da, die stern-User waren sehr kulant. Die Mehrheit der Kommentare fiel positiv aus. Ein User schrieb sogar, dass mehr Respekt, als ein ganzes Tier zu kaufen und es komplett zu verarbeiten, gar nicht gehe. Außerdem wäre es besser, so ein Bild zu zeigen, als davon auszugehen, dass Fleisch in der Styroporschale bei Aldi wächst.

Und Tim Mälzers Reaktion? Die fiel humorvoll-süffisant mit einem Kürbiskopf-Posting und der Frage "Besser so?!" aus. Kommt jetzt der Shitstorm der Frutarier?

Besser so?!

Posted by Tim Mälzer on Monday, 25 January 2016


Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.