HOME

New Haven: Mann bricht in geschlossenes Restaurant ein und trinkt sich vier Tage lang durch den Bestand

Wegen des Coronavirus müssen Restaurants schließen, das machte sich ein Einbrecher in New Haven zu Nutze. Er entwendete insgesamt 70 Flaschen Alkohol, bediente sich am Essen – der Schaden beträgt tausende Dollar.

Für Einbrecher sind es derzeit schwierige Zeiten: Wenn alle Menschen zu Hause sitzen, bieten sich kaum Gelegenheiten, in Wohnungen einzusteigen. Anders sieht es da schon mit Geschäften und Restaurants aus. Die sind in diesen Tagen wegen des Coronavirus geschlossen und oft auch unbewacht. Damit sind sie als Ziele für Diebe prädestiniert. Das machte sich ein Krimineller in New Haven im US-amerikanischen Bundesstaat Connecticut zunutze.

Wie die lokale Polizei mitteilte, war der Mann in ein kubanisches Restaurant eingebrochen und hatte sich dort vier Tage lang an den Essens- und Spirituosenvorräten bedient. Die Beamten wurden durch den Anruf des Restaurant-Managers auf den Fall aufmerksam.

Dieser wollte nach dem Rechten schauen und sah durch das Fenster einen schlafenden Mann mit einer Flasche Rum. So wurde der Einbrecher von der Polizei auf frischer Tat in dem Innenstadt-Lokal erwischt und festgenommen.

New Haven Burglar Serves Himself in Restaurant for Four Days Tuesday, April 14, 2020, around 11:30 a.m., officers...

Gepostet von New Haven Police Department am Mittwoch, 15. April 2020

Essen und Trinken für tausende Dollar gestohlen

Insgesamt soll er Essen und Trinken im Wert von einigen tausend US-Dollar entwendet haben, darunter 70 Flaschen an hochwertigem Alkohol. Einige davon habe er direkt vor Ort ausgetrunken. Außerdem habe er verschiedene andere Gegenstände aus dem Lokal gestohlen. Die Bilder der Überwachungskameras zeigten, dass der Dieb sich vier Tage vor seiner Festnahme durch ein Seitenfenster zum ersten Mal Zugang zu dem Restaurant verschafft hatte.

Dummes Gauner-Duo: Ziegelstein im Gesicht: dieser Einbruchsversuch tut schon beim Zusehen weh

Nun wird der Täter wegen Einbruchs, Diebstahls und Sachbeschädigung angeklagt. Offenbar war der 42-jährige Mann bereits polizeibekannt, hatte sich in einem anderen Fall aber der Gerichtsverhandlung entzogen. Seine ungewöhnliche Art der Quarantäne wird den Einbrecher nun aller Wahrscheinlichkeit nach teuer zu stehen kommen.

Quelle: New Haven Police Department auf Facebook 

epp