HOME

Kulinarischer Adventskalender: Türchen 17: Madjarica – kroatischer Schichtkuchen

Madjarica ist ein Schichtkuchen, der seinen Ursprung in Kroatien hat. Eine süße Sünde, wie gemacht für die Weihnachtszeit. "Any Blum" zeigt euch, wie er gelingt.

Kulinarischer Adventskalender: Türchen 17: Madjarica – kroatischer Schichtkuchen
Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
Lasagne ganz ohne Nudeln? Geht!
Pasta mal anders
Lasagne ganz ohne Nudeln? Geht!

Rezept für Madjarica

Zutaten
Teig:

  • 600 g Mehl

  • 80 g Margarine
  • 2 Eier
  • 200 g Zucker

  • 1 Pck. Backpulver

  • 1 gehäufter TL Natron

  • 200 ml Joghurt


Creme:


  • 1 l Milch

  • 200 g Zucker

  • 30 g Backkakao

  • 80 g Mehl

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Margarine
  • ca. 70 Stück


Arbeitszeit:ca.60 Min. (tatsächliche Zubereitungszeit)/ Ruhezeit: über Nacht Back-/

Kochzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig


Zubereitung
:

Um den Teig zu machen werden alle Zutaten zu einem glatten Teig geknetet. Den Teig anschließend in 5 Stücke teilen, diese anschließend ausrollen.

Um das ausrollen zu erleichtern wird auf der Arbeitsfläche etwas Butter verstrichen, anschließend das Backpapier darauf legen und den Teig gleichmäßig zu einem Quadrat ausrollen, an dem Backblech orientiert man sich wie groß der Teig ausgerollt wird. Falls der Teig nicht so schön ausgerollt ist, kann man sich einige unschöne Ecken wegschneiden und fehlende Teile damit flicken.

Den Teig kann man aufeinander schichten, bevor man mit dem backen beginnt.

In dem vorgeheizten Backofen werden die jeweiligen Schichten ca. 3-5 min. (beobachten!) auf dem umgedrehten Backblech bei 180°C gebacken. Den Teig mit Hilfe eines Schneidebretts vom Backblech ziehen, so vermeidet man, das der Teig bricht da er nach dem backen sehr weich - allerdings wenn er abkühlt eher hart ist.

Creme:

In ca. 100 ml Milch wird das Mehl, der Zucker und der Kakao klumpenfrei gerührt, die restliche Milch zum kochen bringen und das Mehlgemisch einrühren, die Konsistenz sollte wie Pudding sein, anschließend von der Kochstelle nehmen, die Schokolade und die Butter einrühren und alles gut vermengen.

Die erste Teigschicht wird auf das Backblech oder eine etwas größere Servierplatte gelegt, ca. 6-7 EL von der noch heißen Creme darauf verteilen und solange verfahren, bis man zur letzten Schicht kommt (diese nicht bestreichen).

Bitte etwas von der Creme übrig lassen, am besten mit Frischhaltefolie abdecken damit sich keine Haut bildet!

Den Schichtkuchen erschweren (Ich habe einen Pizzastein benutzt) und ihn über Nacht ruhen lassen damit er gut durchziehen kann und die jeweiligen Schichten weicher werden.

Am nächsten Tag mit der übrigen Creme die letzte Schicht bestreichen und die Ränder wegschneiden.

Den Kuchen in kleinere Streifen oder nach Belieben zurecht schneiden.

Aus den Resten kann man entweder kleine Kugeln machen oder alles zerkrümeln und über den Kuchen streuen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen.