HOME

One-Pot-Pasta: Nudeln mit Lachs und Spinat und alles aus einem Topf

Für alle, die am Sonntag keine Lust haben, groß zu kochen. Dieses Rezept ist im Nu auf den Tellern. Nudeln mit Lachs und Spinat - und das alles aus einem Topf.

One-Pot-Pasta mit Lachs und Spinat

Das perfekte Sonntagsessen – Pasta, Lachs und Spinat

Edles Sonntagsessen, das im Nu auf dem Teller ist: Weißwein, Lachs und frischer Baby-Spinat machen diese One Pot Pasta zu einem besonderen Mahl! Der Clou zum Schluss: die frisch geriebene Zitronenschale.

Rezept für One-Pot-Pasta mit Lachs und Spinat

Zutaten:

  • 250 g Tagliatelle
  • 150 g Baby-Spinat, gewaschen, abgetropft
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1–2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Räucherlachs, in feinen Streifen
  • abgeriebene Schale von ½ Biozitrone
  • Salz, Pfeffer
  • ggf. frisch geriebener Parmesankäse

Zubereitung:

1 Pot Pasta ... basta! 30 Nudelgerichte aus einem Topf. Von Stefanie Hiekmann. Edition Michael Fischer. 64 Seiten. 9,99 Euro.

1 Pot Pasta ... basta! 30 Nudelgerichte aus einem Topf. Von Stefanie Hiekmann. Edition Michael Fischer. 64 Seiten. 9,99 Euro.

1. Tagliatelle, Spinat, Zwiebel, Knoblauch, Weißwein, Sahne und Gemüsebrühe in einen großen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen.

2. Die One Pot Pasta bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel rund sechs Minuten köcheln lassen,

dabei immer wieder umrühren.

3. Nach sechs Minuten die Lachsstreifen in den Topf geben, vorsichtig unterheben und die One Pot Pasta weitere ein bis zwei Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis die Nudeln die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Wichtig: Bei sehr dünnen Tagliatelle kann die Garzeit je nach Herstellung und Marke variieren (teilweise nur sechs Minuten!). Dies

sollte auch für die One-Pot-Variante beachtet werden: Die Packungsangabe berücksichtigen und zwei Minuten vor Ende der Garzeit den Räucherlachs dazugeben.

4. Die One Pot Pasta mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Geschmack mit frisch geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Der Blick in einen Topf zeigt Nudeln, Tomatensauce und Zwiebeln ungekocht.
dsw
Themen in diesem Artikel