HOME

Restaurant-Test von "Markt": Darmkeime an Gläsern - Ekel-Alarm bei Gosch und Sausalitos

Die Gläser in großen Restaurantketten sind eklig. Das fand die Verbrauchersendung "Markt" in einem Test heraus. Trinkgläser waren mit Keimen belastet - auch weil sich das Personal unhygienisch verhielt.

Darmkeime an Gläsern – die mangelnde Hygiene von Vapiano und Sausalitos

"Markt" hat Darmkeime an Gläsern von Gosch und Sausalitos gefunden (Symbolbild)

Wer schon mal eine Lebensmittelvergiftung nach einem Restaurantbesuch hatte, führte diese meist auf verdorbene Lebensmittel zurück. Vielleicht ist aber gar nicht das Essen der Übeltäter gewesen, sondern das Glas, aus dem man trank. Die NDR-Verbrauchersendung "Markt" hat Trinkgläser der großen Restaurantketten näher unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist "unappetitlich" und "eklig", so drückt es Robert Cordes, Sachverständiger für das Hotel- und Gaststättengewerbe, im Beitrag aus.

"Markt" hat die Sauberkeit von Trinkgläsern in sechs Restaurantketten in Norddeutschland untersuchen lassen. Bei Gosch und Sausalitos fanden die Tester Darmkeime. Bakterien also, die beim Trinken in den Körper gelangen und eine unliebsame Magen-Darm-Infektion auslösen können. Die ist vor allem für Kinder, Ältere und Kranke höchst gefährlich.

Alex, Sausalitos und Vapiano: Unhygienisches Verhalten der Mitarbeiter

Bei Alex und Vapiano waren die Tester vom unhygienischen Verhalten des Personals entsetzt. Ein Mitarbeiter im Alex hat beispielsweise mit dem selben Handschuh den Tresen gewischt, sein Gesicht, seine Hose und das Mobiliar angefasst. Danach hat er Eiswürfel und Cocktailkirschen per Hand ins Glas geben. Seine Kollegen im Sausalitos und auch in der italienischen Restaurantkette Vapiano sind ebenfalls keine Saubermänner. Im Sausalitos wurden die Bons oben an das feuchte Glas geklebt - eine mögliche Erklärung für die Keimbelastung. Bei Vapiano standen Gläser verkehrt herum im Wasser und ein Mitarbeiter fasste beim Einfüllen der Eiswürfel das Glas am oberen Trinkrand.

Die Wahrscheinlichkeit, dass wegen dieser unbedachten Hygienemängel jemand erkrankt, ist daher mehr als hoch. Das Unternehmen Alex versprach auf Nachfrage vom NDR "sofort für Abhilfe zu sorge". Man werde "nochmals gründlich schulen im Hinblick auf die sachgemäße Verwendung von Handschuhen." Vapiano will von Hygienemängeln nichts wissen. Die Mitarbeiter "werden kontinuierlich auf die Einhaltung unserer Hygienevorgaben geschult", so das Unternehmen. Sausalitos gibt an, das Verhalten der Mitarbeiter sei "absolut inakzeptabel und darf nicht passieren." Nach dem NDR-Test mussten diese eine erneute Schulung durchlaufen. Und Gosch gibt sich unwissend. Sie können sich die Verunreinigung nicht wirklich erklären. Man wolle "die Abläufe selbstkritisch nochmals (...) analysieren."

Beruhigt aus Gläsern kann man übrigens bei Block House und Schweinske trinken. Dort fanden die Tester keine unliebsamen Keime oder ein unhygienisches Verhalten der Mitarbeiter.

Die ganze Sendung können Sie hier sehen!

 

Kleine Weinkunde: Darum ist der Boden der Weinflasche gewölbt