HOME

Deutsche Küche: Potthucke, Fingergolatschen oder Röhrenklump: Wissen Sie, wo diese Gerichte zu Hause sind?

Deutschland isst sehr unterschiedlich. Jede Region hat ihre kulinarischen Besonderheiten. Testen Sie im interaktiven stern-Quiz, wie gut sie sich in den regionalen Küchen auskennen.  

Beim nordischen Ernährungsstil gibt es keine Tabus. Der Genuss steht im Vordergrund.

Beim nordischen Ernährungsstil gibt es keine Tabus. Der Genuss steht im Vordergrund.

Getty Images

Wasserspatzen, Fingergolatschen, Bethmännchen, Flurgönder – schon mal gehört? Falls ja, wohnen sie wahrscheinlich in einem Flecken von Deutschland, in dem etwas davon auf dem Tisch landet. Hinter all diesen Begriffen verstecken sich nämlich regionale Gerichte. 

Im unten stehenden Quiz können Sie testen, wie gut Sie sich kulinarisch in Deutschland auskennen. Eine Übersicht über alle Gerichte finden Sie ein Stück weiter unten.

Wissen Sie, wo diese Gerichte zu Hause sind?

So geht's: Klicken Sie auf die Stelle in der Karte, wo sie die Heimat des oben angezeigten Gerichtes vermuten. Je näher sie dran sind, desto mehr Punkte gibt es. Der grüne Marker zeigt die richtige Stelle, oben wird nach dem Klick ein neues Gericht angezeigt. Sie können das Spiel mehrfach wiederholen, die Gerichte werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Weiter unten finden Sie eine Übersichtskarte sowie eine durchsuchbare Liste mit allen Gerichten. Mehr Infos zu den verwendeten Daten finden Sie am Artikelende.

Die komplette Übersicht: Was ist bei Ihnen zu Hause speziell?

Wollen Sie auf einen Blick sehen, wo in Deutschland Flurgönder, Krüllkuchen, Kräppelchen, Schäufele oder Heinerle auf der Speisekarte stehen? Die unten stehende Karte zeigt es. Sie können in die Übersicht hinein- oder auch herauszoomen und den Ansichtsbereich verschieben. Klicken Sie zunächst in einen Landkreis und anschließend im Info-Fenster auf den Link, um nach einem Rezept für das Gericht zu suchen.

Gericht (Landkreis / Stadt)
Ahle Wurst (Waldeck-Frankenberg
Apfelküchle (Böblingen)
Apfelküchle (Freudenstadt)
Apfelküchle (Ortenaukreis)
Apfelmuskuchen (Jerichower Land)
Ausstecherle (Alb-Donau-Kreis)
Ausstecherle (Enzkreis)
Ausstecherle (Ravensburg)
Ausstecherle (Rems-Murr-Kreis)
Ausstecherle (Stuttgart)
Backschinken (Grafschaft Bentheim)
Bärlauch (Dingolfing-Landau)
Bärlauchpesto (Kaiserslautern)
Bärlauchpesto (Kaiserslautern)
Bärlauchpesto (Speyer)
Bayrisch Creme (Bad Tölz-Wolfratshausen)
Berliner (Zweibrücken)
Bethmännchen (Cochem-Zell)
Bethmännchen (Hochtaunuskreis)
Blaubeerkuchen (Lüneburg)
Blaue Zipfel (Erlangen)
Blaukraut (Landsberg am Lech)
Blaukraut (Rottal-Inn)
Blaukraut (Tirschenreuth)
Blintschiki (Baden-Baden)
Blonder Engel (Main-Tauber-Kreis)
Blutkuchen (Schmalkalden-Meiningen)
Bohnensuppe (Pirmasens)
Boller (Flensburg)
Borschtsch (Nordhausen)
Bosna (Altötting)
Bosna (Berchtesgadener Land)
Bosna (Traunstein)
Bouletten (Wolfsburg)
Bratapfel (Birkenfeld)
Bratapfel (Gifhorn)
Brezen (Fürstenfeldbruck)
Brezenknödel (Dillingen a.d. Donau)
Briegel (Heidenheim)
Briegelschmiere (Ostalbkreis)
Broiler (Schwerin)
Bruckbam (Freyung-Grafenau)
Buletten (Berlin)
Butterbier (Olpe)
Butterlochkuchen (Gießen)
Butterstreusel (Dahme-Spreewald)
Coburger Bratwurst (Coburg)
Coburger Bratwurst (Coburg)
Dampfnudel (Landau in der Pfalz)
Dampfnudel (Ludwigshafen am Rhein)
Dampfnudel (Mannheim)
Dampfnudel (Rhein-Neckar-Kreis)
Dampfnudel (Rhein-Pfalz-Kreis)
Dampfnudeln (Germersheim)
Dampfnudeln (Kusel)
Detscher (Hildburghausen)
Dibbelabbes (Regionalverband Saarbrücken)
Dinnele (Bodenseekreis)
Dippelappes (Neunkirchen)
Donauwellen (Günzburg)
Döppekooche (Vulkaneifel)
Döppekuchen (Ahrweiler)
Döppekuchen (Koblenz)
Döppekuchen (Mayen-Koblenz)
Döppekuchen (Neuwied)
Dotsch (Bayreuth)
Dotsch (Bayreuth)
Dotsch (Neustadt a.d. Waldnaab)
Dulges (Lahn-Dill-Kreis)
Dünnele (Konstanz)
Dünnele (Tuttlingen)
Eierfrikassee (Salzlandkreis)
Eierkäse (Altenkirchen (Westerwald))
Eierkuchen (Saale-Holzland-Kreis)
Eierkuchen (Weimar)
Eierpfannkuchen (Neumünster)
Eierplinse (Oberspreewald-Lausitz)
Eierplinse (Oder-Spree)
Eierplinse (Spree-Neiße)
Eiersalat Ddr (Eichsfeld)
Eierschecke (Saalekreis)
Eierschecke (Sonneberg)
Einlegegurken (Bottrop)
Eisbein (Oberhavel)
Elisenlebkuchen (Erlangen-Höchstadt)
Elisenlebkuchen (Weißenburg-Gunzenhausen)
Entenbrustfilet (Delmenhorst)
Erdäpfelkas (Passau)
Erdäpfelkas (Passau)
Feenküsse (Eifelkreis Bitburg-Prüm)
Filettopf (Höxter)
Fingergolatschen (Mansfeld-Südharz)
Flachswickel (Esslingen)
Flachswickel (Ludwigsburg)
Flachswickel (Zollernalbkreis)
Fläschknepp (Südliche Weinstraße)
Fleischküchle (Heilbronn)
Fleischküchle (Heilbronn)
Fleischküchle (Rottweil)
Fleischpflanzerl (Erding)
Fleischpflanzerl (Freising)
Fleischpflanzerl (Landshut)
Fleischpflanzerl (Landshut)
Fleischpflanzerl (München)
Fleischpflanzerl (München)
Fleischpflanzerl (Neuburg-Schrobenhausen)
Fleischpflanzerl (Ostallgäu)
Flurgönder (Fulda)
Folienkartoffel (Gelsenkirchen)
Fränkische Bratwurst (Roth)
Franzbrötchen (Hamburg)
Franzbrötchen (Stade)
Freiberger Eierschecke (Mittelsachsen)
Friesische Bohnensuppe (Wilhelmshaven)
Friesischer Schneckenkuchen (Nienburg (Weser))
Frikadellen (Duisburg)
Froschkutteln (Pforzheim)
Für Eiersalat (Dessau-Roßlau)
Futjes (Schleswig-Flensburg)
Gabelplätzchen (Ilm-Kreis)
Gaisburger Marsch (Hohenlohekreis)
Gänsekeulen (Krefeld)
Gärtnerkuchen (Wartburgkreis)
Gehacktesstippe (Börde)
Gehacktesstippe (Harz)
Gehacktesstippe (Magdeburg)
Geheiratete (Saarpfalz-Kreis)
Gerupfter (Bad Kissingen)
Gerupfter (Kitzingen)
Goaßmaß (Regen)
Griesnockerl (Lichtenfels)
Grießnockerl (Eichstätt)
Grüne Krapfen (Neu-Ulm)
Grüne Soße (Frankfurt am Main)
Grüne Soße (Hersfeld-Rotenburg)
Grüne Soße (Main-Kinzig-Kreis)
Grüne Soße (Offenbach)
Grüne Soße (Wetteraukreis)
Grünkohl (Bremen)
Grünkohl (Celle)
Grünkohl (Paderborn)
Halbkalter Kuchen (Gera)
Haschee (Frankenthal (Pfalz))
Hecht (Vorpommern-Rügen)
Heidesand (Braunschweig)
Heidesand Plätzchen (Diepholz)
Heinerle (Aschaffenburg)
Heinerle (Aschaffenburg)
Heinerle (Schweinfurt)
Heinerle (Schweinfurt)
Heinerle (Würzburg)
Heinerle (Würzburg)
Herrencreme (Wesel)
Hollersirup (Weilheim-Schongau)
Hühnerfrikassee (Heidekreis)
Hutzelbrot (Sigmaringen)
Kabeljau (Oldenburg)
Kaiserschmarrn (Garmisch-Partenkirchen)
Kalte Schnauze (Brandenburg an der Havel)
Kaninchenbraten (Sömmerda)
Kartoffelbrei (Göttingen)
Kartoffelsuppe (Holzminden)
Kartoffelsuppe (Lüchow-Dannenberg)
Kasseler Brocken (Kassel)
Kasseler Brocken (Kassel)
Kesselgulasch (Ingolstadt)
Kesselkuchen (Bonn)
Kirschenplotzer (Neckar-Odenwald-Kreis)
Kirschenplotzer (Rastatt)
Kirwakuchen Grießschmier (Weiden i.d. OPf.)
Kloppschinken (Stendal)
Klüter (Mecklenburgische Seenplatte)
Klütje (Aurich)
Klütje (Emden)
Knackwurst (Eisenach)
Knudeln (Euskirchen)
Knüppelkuchen (Burgenlandkreis)
Knüppelkuchen (Dresden)
Knüppelkuchen (Kyffhäuserkreis)
Knüppelkuchen (Prignitz)
Kochkäse (Bergstraße)
Kochkäse (Darmstadt)
Kochkäse (Darmstadt-Dieburg)
Kochkäse (Miltenberg)
Kochkäse (Neustadt an der Weinstraße)
Kochkäse (Odenwaldkreis)
Königsberger Klopse (Uckermark)
Krabbensuppe (Cuxhaven)
Krapfen (Rhön-Grabfeld)
Kräppelchen (Leipzig)
Kräppelchen (Leipzig)
Kratzete (Emmendingen)
Kratzete (Freiburg im Breisgau)
Kratzete (Lörrach)
Kratzete (Waldshut)
Krautkrapfen (Augsburg)
Krautkrapfen (Augsburg)
Krebbel (Essen)
Kreppel (Main-Taunus-Kreis)
Kreppel (Offenbach am Main)
Kreppeln (Schwalm-Eder-Kreis)
Krüllkuchen (Ammerland)
Krüllkuchen (Oldenburg (Oldb))
Kürbisbrot (Rotenburg (Wümme))
Kürbiskompott (Barnim)
Labskaus (Friesland)
Labskaus (Nordfriesland)
Labskaus (Nordwestmecklenburg)
Labskaus (Osterholz)
Labskaus (Ostholstein)
Labskaus (Pinneberg)
Labskaus (Wesermarsch)
Labskaus (Wittmund)
Lammkarree (Hagen)
Lende (Limburg-Weilburg)
Lende (Neumarkt i.d. OPf.)
Lende (Südwestpfalz)
Lendentopf (Marburg-Biedenkopf)
Lippischer Pickert (Herford)
Mandelhörnchen (Steinburg)
Marillenknödel (Kaufbeuren)
Mäuschen (Trier)
Mehlbeutel (Dithmarschen)
Mehlbolzen (Vechta)
Mehlknödel (Saarlouis)
Mischgemüse (Gotha)
Möhrensalat (Schaumburg)
Mutschel (Reutlingen)
Mutzbraten (Altenburger Land)
Mutzbraten (Unstrut-Hainich-Kreis)
Mutzen (Düren)
Mutzen (Heinsberg)
Mutzen (Lübeck)
Mutzen (Rhein-Erft-Kreis)
Mutzen (Städteregion Aachen)
Mutzenmandeln (Hamm)
Neujahrskuchen (Bremerhaven)
Obatzda (Starnberg)
Obazda (Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim)
Ochsenfetzen (Ebersberg)
Ofenschlupfer (Göppingen)
Palmbrezel (Ulm)
Pfannekuchen (Leverkusen)
Pfeffernüsse (Main-Spessart)
Pfefferpotthast (Herne)
Pfefferpotthast (Unna)
Pichelsteiner (Amberg)
Pichelsteiner (Kempten (Allgäu))
Pickert (Bielefeld)
Pickert (Gütersloh)
Pickert (Lippe)
Pickert (Remscheid)
Plinse (Cottbus)
Plinsen (Bautzen)
Plinsen (Meißen)
Potthucke (Hochsauerlandkreis)
Potthucke (Märkischer Kreis)
Potthucke (Oberbergischer Kreis)
Potthucke (Siegen-Wittgenstein)
Püfferkes (Kleve)
Puttes (Rhein-Sieg-Kreis)
Quarkkuchen (Erfurt)
Quarkspeise Ddr (Ludwigslust-Parchim)
Quittengelee (Worms)
Rehbraten (Straubing-Bogen)
Reibekuchen (Köln)
Reibekuchen (Westerwaldkreis)
Rindsrouladen (Aichach-Friedberg)
Röhrenklump (Helmstedt)
Rotweinkuchen (Donau-Ries)
Rübenmus (Kiel)
Rübenmus (Plön)
Rübenmus (Rendsburg-Eckernförde)
Saibling (Pfaffenhofen a.d. Ilm)
Salzekuchen (Vogelsbergkreis)
Salzgurken (Saalfeld-Rudolstadt)
Saure Bohnen (Bad Dürkheim)
Saure Bohnen (Biberach)
Saure Bratwürste (Amberg-Sulzbach)
Saure Eier (Elbe-Elster)
Saure Zipfel (Ansbach)
Saure Zipfel (Ansbach)
Saure Zipfel (Cham)
Saure Zipfel (Kelheim)
Saure Zipfel (Schwandorf)
Saures Lüngerl (Straubing)
Schales (Bernkastel-Wittlich)
Schales (St. Wendel)
Schäufele (Forchheim)
Schäufele (Haßberge)
Schäufele (Hof)
Schäufele (Hof)
Schäufele (Nürnberg)
Schäufele (Nürnberger Land)
Schäufele (Schwabach)
Schäufele (Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
Schäuferla (Bamberg)
Schäuferla (Bamberg)
Scheiterhaufen (Memmingen)
Scheiterhaufen (Unterallgäu)
Schichtkohl (Teltow-Fläming)
Schichtkraut (Suhl)
Schmalzkuchen (Hameln-Pyrmont)
Schmalzkuchen (Hildesheim)
Schmalzkuchen (Peine)
Schmalzkuchen (Region Hannover)
Schmalzkuchen (Salzgitter)
Schmandkuchen (Minden-Lübbecke)
Schmorgurken (Frankfurt (Oder))
Schmorgurken (Havelland)
Schmorgurken (Ostprignitz-Ruppin)
Schmorkohl (Rostock)
Schmorkohl (Vorpommern-Greifswald)
Schneeflöckchen (Goslar)
Schnellgurken (Görlitz)
Schnellgurken (Nordsachsen)
Schüttelgurken (Jena)
Schuxn (Rosenheim)
Schuxn (Rosenheim)
Schwabenbrötchen (Calw)
Schwäbischer Kartoffelsalat (Schwäbisch Hall)
Schwammerbröih (Kulmbach)
Schweinerückenbraten (Mönchengladbach)
Selterskuchen (Halle (Saale))
Selterskuchen (Potsdam)
Selterskuchen (Rostock)
Semmelgeräusch (Greiz)
Semmelkloß (Kronach)
Semmelknödel (Oberallgäu)
Semmelschmarrn (Fürth)
Semmelschmarrn (Fürth)
Senfgurken (Wittenberg)
Soleier (Anhalt-Bitterfeld)
Soleier (Wolfenbüttel)
Soljanka Ddr (Märkisch-Oderland)
Speckendicken (Cloppenburg)
Speckendicken (Emsland)
Speckendicken (Leer)
Speckfett (Vogtlandkreis)
Spießbraten (Solingen)
Spitzbuben (Karlsruhe)
Spitzbuben (Karlsruhe)
Spitzbuben (Miesbach)
Spitzbuben (Regensburg)
Spitzbuben (Regensburg)
Spitzkohl (Stormarn)
Springerle (Heidelberg)
Spritzgebäck (Bochum)
Spritzgebäck (Oberhausen)
Spritzgebäck (Viersen)
Spundekäs (Alzey-Worms)
Spundekäs (Bad Kreuznach)
Spundekäs (Groß-Gerau)
Spundekäs (Mainz)
Spundekäs (Mainz-Bingen)
Spundekäs (Rheingau-Taunus-Kreis)
Spundekäs (Wiesbaden)
Steckrüben (Harburg)
Steckrübeneintopf (Herzogtum Lauenburg)
Steckrübeneintopf (Verden)
Stielmus (Dortmund)
Stielmus (Ennepe-Ruhr-Kreis)
Stielmus (Recklinghausen)
Stielmus (Soest)
Struwen (Borken)
Struwen (Coesfeld)
Struwen (Münster)
Struwen (Steinfurt)
Struwen (Warendorf)
Stuten (Mülheim an der Ruhr)
Topfkuchen (Osnabrück)
Topfkuchen (Osnabrück)
Topfkuchen (Uelzen)
Vinschgerl (Dachau)
Wasserspatzen (Trier-Saarburg)
Weckmann (Düsseldorf)
Weckmann (Mettmann)
Weckmann (Rheinisch-Bergischer Kreis)
Weckmann (Rhein-Kreis Neuss)
Weckmann (Wuppertal)
Weißkrautsalat (Altmarkkreis Salzwedel)
Westfaelischer Pickert (Segeberg)
Wickelklöße (Chemnitz)
Wickelklöße (Weimarer Land)
Wickelklöße (Zwickau)
Winzerwecken (Breisgau-Hochschwarzwald)
Winzerwecken (Schwarzwald-Baar-Kreis)
Wirsingrouladen (Deggendorf)
Wurstgulasch (Potsdam-Mittelmark)
Wurstsalat (Tübingen)
Wurzelgemüse (Werra-Meißner-Kreis)
Würzfleisch (Erzgebirgskreis)
Würzfleisch (Saale-Orla-Kreis)
Zanderfilet (Mühldorf a. Inn)
Zimtwaffeln (Merzig-Wadern)
Zuckerkuchen (Northeim)
Zwetschgendatschi (Lindau (Bodensee))
Zwiebelkuchen (Donnersbergkreis)
Zwiebelkuchen (Rhein-Lahn-Kreis)

Über die verwendeten Daten: Die Daten stammen von Google Trends und wurden dem stern auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Stand ist Februar 2018. Der Datensatz bildet regionale Suchanfragen der vergangenen fünf Jahre in Kombination mit dem Suchbegriff "Rezept" ab, die je Kreis oder kreisfreier Stadt ein deutlich höheres Suchinteresse als der Bundesdurchschnitt haben. Innerhalb dieser Rezept-Anfragen wurde das jeweils meist gesuchte Rezept ausgewählt.

Der Code für das Kartenquiz basiert auf "Quizzity" (Github)

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?