VG-Wort Pixel

"Frucht der Spionage" - Hier steht warum Zur Erdbeersaison 2018: Alles über die rote Frucht und zwei wahnsinnig leckere Rezepte

Erdbeersaison 2018
Die Erdbeersaison 2018 ist gestartet - der stern bietet Fakten und zwei Rezepte zur roten Frucht (die eigentlich keine Frucht ist)
© Mahmoud Ajour / Picture Alliance
Die Erdbeersaison 2018 ist da: Ob mit Schlagsahne, als Kuchen oder in der Bowle - die Erdbeere ist unsere Lieblingsfrucht. Wussten Sie, dass sie auch etwas mit Spionage zu tun hat?

Passend zum Beginn der Erdbeersaison 2018 gibt es zunächst etwas Angeberwissen: Wussten Sie, die dass unsere heutigen Gartenerdbeeren im Prinzip eine Frucht der Spionage sind? Ein französischer Militärspion entdeckte die Frucht im 18. Jahrhundert in Chile, grub sie aus und goss sie auf dem Schiff nach Frankreich fleißig.

In Europa "kroch" die chilenische Beere ins "Strohbett" zur ebenfalls eingeführten Erdbeere aus Virginia und vereinigte sich mit ihr. Französische Siedler hatten die Virginia-Beere in Nordamerika entdeckt, auch sie war schon etwas größer als die in Europa heimische Walderdbeere. Aber erst diese Kreuzung war es, aus der die heutige Gartenerdbeere entstand, die wir so gern in den verschiedensten Gerichten essen. 

Ach ja: Und wussten Sie übrigens auch, warum die Erdbeere genau genommen gar keine Frucht ist, sondern eine Nuss? Und wo der Name herkommt? Unten stehen die Antworten.

Infografik: Alles, was Sie über die Erdbeere wissen müssen 

Und direkt darunter gibt es noch zwei wahnsinnig leckere (und einfache) Rezepte zur Erdbeersaison 2018.

Erdbeersaison 2018: Fakten zur Frucht
© Ela Strickert

Zur Erdbeersaison 2018: Zwei leckere Rezepte mit der roten Frucht

Rezept Nr. 1 - Spargel-Erdbeersalat:  Rezept Nr. 2 - Erdbeer-Cheesecake, der sogar ohne Backen gelingt: 

rös / Grafik: Ela Strickert

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker