VG-Wort Pixel

Wolfsburger Frauen siegen locker in der Champions League

VfL Wolfsburg - Servette FC Chenois
Dominique Janssen (M) jubelt mit Tabea Wassmuth (l) und Lena Lattwein nach ihrem Tor zum 4:0. Foto: Swen Pförtner/dpa
© dpa-infocom GmbH
Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ihr erstes Heimspiel in der Champions-League-Gruppenphase locker gewonnen. Die deutschen Pokalsiegerinnen besiegten den Außenseiter Servette FC Chenois aus der Schweiz am Mittwochabend mit 5:0 (3:0).

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ihr erstes Heimspiel in der Champions-League-Gruppenphase locker gewonnen. Die deutschen Pokalsiegerinnen besiegten den Außenseiter Servette FC Chenois aus der Schweiz am Mittwochabend mit 5:0 (3:0).

Svenja Huth brachte die Wolfsburgerinnen vor 869 Zuschauern schon in der 18. Minute in Führung. Zwei Tore von Tabea Waßmuth (26./43.) sorgten noch vor der Pause für klare Verhältnisse. In der zweiten Halbzeit trafen auch noch die beiden Niederländerinnen Dominique Janssen (51.) und Joelle Smits (68.) für den VfL.

Die Champions-League-Siegerinnen von 2013 und 2014 hatten bereits in ihrem ersten Gruppenspiel beim Vorjahresfinalisten FC Chelsea (3:3) überzeugt. Allerdings zählen die Wolfsburgerinnen in dieser Saison nicht zum engsten Favoritinnenkreis. Zum einen steckt das Team des neuen Trainers Tommy Stroot in einem Umbruch. Zum anderen fallen mit Ewa Pajor, Alexandra Popp und Pia-Sophie Wolter gleich drei wichtige Spielerinnen für mehrere Monate wegen schwerer Knieverletzungen aus.

dpa

Mehr zum Thema