HOME
Fußball-Bundesliga: Schiedsrichter Jochen Drees zeigt Gelb

Bundesliga im stern-Check

Warum in Darmstadt das Gelbfieber wütet

Von Thomas Krause
1. FC Köln - SG Eintracht Frankfurt

Bundesliga

Köln schießt Frankfurt Richtung Abstiegsplätze - Darmstadt rutscht ab

Kevin de Bruyne im Trikot von Manchester City

Mega-Transfer

Klaus Allofs: De Bruyne hat sich 100 Millionen gesichert

Nur einen Punkt können die Hamburger beim Heimspiel gegen Köln sichern.

Bundesliga

Darmstadt gewinnt - und schickt Hoffenheim tief in den Tabellenkeller

Fußball Bundesliga 19. Spieltag: Die Mainzer Julian Baumgartlinger (r.) und Christian Clemens kommen gegen den Mönchengladbacher Oscar Wendt (m.) nicht an den Ball

Bundesliga

Gladbach erleidet gegen Mainz nächste Niederlage

18 Thesen zum Rückrundenstart

Der FC Bayern wird wanken, weil Guardiola geht

Von Finn Rütten
Stuttgarts Daniel Didavi bejubelt seinen Treffer gegen Wolfsburg

Bundesliga im stern-Check

Pep geht weg - und in der Bundesliga brennen die Sicherungen durch

Von Moritz Dickentmann
Jürgen Kramny, neuer Trainer vom VfB Stuttgart

Beförderung zum Cheftrainer

VfB Stuttgart will langfristig mit Kramny weiterarbeiten

Daniel Didavi vom VfB Stuttgart jubelt

Erste Bundesliga

Stuttgart verlässt Tabellenkeller – Kölns Modeste schockt Dortmund

Das Team von Trainer Pep Guardiola trifft in der Champions League auf Juventus Turin

Champions-League-Auslosung

Juve? "Sie sind taktisch sehr stark, vorne sehr stark"

Pep Guardiola erwartet mit seinem FC Bayern eine schwierige Aufgabe im Champions-League-Achtelfinale

Champions-League-Auslosung

Bayern mit schwerem Achtelfinal-Los, Wolfsburg zieht Gent

Jürgen Klopp

Europa-League-Auslosung im News-Blog

BVB trifft auf den FC Porto, Augsburg auf Liverpool

Von Dieter Hoß
HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga

Bundesliga im stern-Check

HSV-Stürmer Lasogga tritt brutal zu und benimmt sich daneben

Von Finn Rütten
Bayer-04-Leverkusen-Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez

Bundesliga

"Kleine Erbse" und Kießling zerlegen Gladbach, FC Bayern Herbstmeister

Borussia Mönchengladbach kassiert von Manchester City ein Tor

Champions League

Gladbacher nehmen Abschied von Europa - Wolfsburg im Achtelfinale

FC St. Pauli: Brisante Forderung zu TV-Vermarktung

DFL-Vermarktung

FC St. Pauli will Werksclubs TV-Gelder streichen lassen

Pierre-Emerick Aubameyang

Bundesliga im stern-Check

Batman Aubameyang schlägt die Schalker in die Flucht

Trainer Andre Schubert und Oscar Wendt von Borussia Mönchengladbach

Bundesliga im stern-Check

Warum Gladbachs Trainer Andre Schubert den Spickzettel rausholte

Von Finn Rütten
Besonders zu Anfang der Partie machte Gladbach ein gutes Spiel - hier Lars Stindl im Zweikampf mit Turins Paulo Dybala

Champions League

Gladbach vergibt letzte Chance - Wolfsburg patzt gegen Eindhoven

Schiedsrichter Manuel Gräfe

Schiedsrichter in der Kritik

Manuel Gräfe patzte früher schon gewaltig

Rüdi Völler von Bayer 04 Leverkusen war nach dem irregulären 1:0 durch Nicklas Bendtner außer sich

Wölfe gewinnen 2:1

Leverkusen tobt über klares Abseitstor von Bendtner

Thomas Müller hat alles gegeben

Bundesliga-Spiel gegen Frankfurt

Die Siegesserie von Bayern München ist vorbei

Trainer Armin Veh ist unzufrieden mit seinen Spielern Medojevic, Meier und Zambrano

DFB-Pokal-Achtelfinale

Mainz, Frankfurt, Düsseldorf - zwei Blamagen und ein Debakel

Münchens Thomas Müller (r.) bejubelt mit Xabi Alonso seinen Treffer zum 3:0.

DFB-Pokal-Achtelfinale

FC Bayern müllert Titelverteidiger Wolfsburg aus dem Pokal

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?