Freiheitsfonds Jedes Jahr landen Tausende Menschen im Gefängnis, weil sie schwarzgefahren sind. Arne Semsrott kauft viele frei

Sicherheitsmann der Bahn
Wachmann an einer Bahnhaltestelle
© Daniel Reinhardt/ / Picture Alliance
Die Ampelkoalition überlegt, Schwarzfahren zu entkriminalisieren. Arne Semsrott will nicht auf die Politik warten. Er sammelt Spenden und kauft Schwarzfahrer frei, die im Gefängnis gelandet sind. Warum macht er das?

Herr Semsrott, Sie haben kürzlich einen Strafbefehl fürs Busfahren ohne Ticket auf Twitter geteilt. Warum hat Sie gerade dieser Fall so geärgert?
Dieser Strafbefehl zeigt, wie absurd das aktuelle Strafsystem zum Fahren ohne Fahrschein ist. Es geht um zwei Tickets in Höhe von jeweils 2,60 Euro, die nicht gekauft wurden. Ein lächerlich geringer Schaden. Trotzdem wird die gesamte Maschinerie in Gang gesetzt, die das deutsche Strafsystem zu bieten hat. Auf eine Strafgebühr, die nicht bezahlt wurde, folgt die nächste. Erst werden 60 Euro fällig, dann immer mehr. Am Ende steht eine Geldstrafe von 2200 Euro.


Mehr zum Thema