HOME

Stern Logo Ratgeber Allergie

Qualitätssiegel der ECARF: Sanfte Produkte für Allergiker

Die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) verleiht ein Qualitätssiegel für allergikerfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Neu aufgenommen: ein spezieller Zimmerbesen.

Fegen ohne Reue? Urlaub ohne Allergie? Von der ECARF zertifizierte Produkte und Dienstleistungen machen's möglich. Die europäische Stiftung für Allergieforschung vergibt seit 2006 ein Qualitätssiegel für allergikerfreundliche Produkte und Dienstleistungen. . Dazu gehören bislang Besen, Haushaltshandschuhe genauso wie Waschmaschinen, Staubsauger, Kosmetika und Waschmittel. Auch zahlreiche Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern erhielten bereits das Zertifikat. Sogar einige Urlaubsorte in Deutschland hat die Stiftung als allergikerfreundlich ausgezeichnet. Insgesamt hat die Stiftung bisher mehr als 1500 Produkten und Dienstleistungen ein Zertifikat erteilt.

"Wir vergeben das Siegel nur dann, wenn das Leben der Allergiker nachweislich erleichtert oder verbessert wird", sagt Prof. Dr. Torsten Zuberbier, Leiter der ECARF. Dazu müssen die Hersteller verschiedene Auflagen erfüllen: Je nach Einsatzgebiet gibt es für Produkte und Dienstleistungen detaillierte Vorgaben, die nach Angaben der ECARF deutlich über den gesetzlichen Anforderungen liegen. "Der Hersteller muss zudem ein unabhängiges Prüfinstitut beauftragen. In regelmäßigen Stichproben überprüft das Institut dann das Produkt oder die Dienstleistung nach unseren Vorgaben", sagt Zuberbier.

Spezielle Zimmer für Milbenallergiker

Hotels müssen zum Beispiel Nichtraucher- und haustierfreie Zimmer oder Etagen haben. Dort dürfen höchstens Pflanzen in Hydrokultur stehen. Zudem muss es spezielle Zimmer für Milbenallergiker geben, ohne oder mit kurzflorigem Teppich und mit speziellen Schutzbezügen für Matratze, Bettdecke und Kopfkissen. Und im Restaurant sollte das Personal auch die Inhaltsstoffe der verwendeten Nahrungsmittel angeben können - und bestimmte ausgewählte allergenarme Nahrungsmittel bereithalten, wenn ein Allergiker danach fragt. Allergiker können sich auf www.ecarf-travel.org über allergikerfreundliche Unterkünfte informieren.

Bei den Lebensmitteln gibt es zurzeit noch keine große Auswahl: Das Siegel tragen lediglich ein Speiseöl, zwei Schokoladensorten und einige histaminfreie Weine. "Wir haben aber viele Anfragen von Lebensmittelproduzenten, zahlreiche Hersteller sind im Zertifizierungsprozess", sagt ECARF-Mitarbeiter Matthias Colli. Es gebe strenge Auflagen. Für Planung und Realisation eines allergikerfreundlichen Lebensmittels könne dann schon längere Zeit vergehen. "Die Sicherheit der allergischen Verbraucher hat für uns Priorität", sagt Matthias Colli.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Arnd Schweitzer

Wissenscommunity