VG-Wort Pixel

Wegen Omikron Israel plant vierte Covid-19-Impfung für alle über 60

Sehen Sie im Video: Israel beginnt mit 4. Corona-Impfungen für bestimmte Gruppen.




Wegen der rasanten Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus sollen in Israel Personen über 60 Jahre eine vierte Impfdosis bekommen. Ein Expertengremium der israelischen Regierung empfahl außerdem, dass Mitarbeiter des Gesundheitssystems ebenfalls zum vierten Mal geimpft werden. Ministerpräsident Naftali Bennet rief die Bevölkerung dazu auf, das Impfangebot anzunehmen. Nach Angaben seines Büros wies er die Krankenkassen an, sich auf eine weitere breite Impfkampagne einzustellen. Dies werde dabei helfen, "die Omikron-Welle zu überwinden, die die ganze Welt überschwemmt", sagte Bennett. Bislang gibt es mindestens 340 nachgewiesene Omikron-Infektionen in Israel. Israel hat eine der schnellsten Impfkampagnen gegen Corona weltweit durchgezogen und war im Sommer das erste Land, das vollständig Geimpften Auffrischungen zu verabreichen begann. Das Land hat die vierte Corona-Welle bereits hinter sich. Zuletzt stiegen die Infektionszahlen jedoch wieder an.
Mehr
Während Deutschland gerade darum kämpft, mit Booster-Impfungen die vierte Corona-Welle zu brechen, ist Israel schon einen Schritt weiter. Grund ist die rasante Ausbreitung der Omikron-Variante.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker