Corona-Pandemie Wolfgang Preiser fand mit seinen Kollegen in Südafrika die Omikron-Variante. Jetzt erhält er Morddrohungen

Wolfgang Preisinger
Wolfgang Preisinger arbeitet im größten staatlichen Labor für Gensequenzierung am südlichen Kap von Afrika
Er leitet das größte staatliche Labor für Gensequenzierung am Süden Afrikas. Und die Welt sollte ihm eigentlich dankbar sein, dass nun die neue Variante erkannt und erforscht werden kann. Stattdessen reagierten viele Länder mit Reiseeinschränkungen, auch Deutschland. Wolfgang Preiser über das, was in Südafrika gut läuft und über was er in seinem deutschen Heimatland den Kopf schüttelt. 
Nicole Macheroux-Denault

Wolfgang Preiser leitet seit über 16 Jahren die Fakultät für Medizinische Virologie an der Universität Stellenbosch in Südafrika und ist somit Chef eines der größten staatlichen Labors für Gensequenzierung am Kap von Afrika. Gemeinsam mit den Kollegen des südafrikanischen Netzwerks für Genomik-Beobachtung entdeckte Preiser die neue Omicron-Variante. Über die Entwicklungen der Corona-Pandemie in Deutschland schüttelt er mit dem Kopf – besonders auch über die panische Reaktion nach Auftauchen der neuen Omikron-Variante: 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker