Schmeckt’s noch? Abgelaufene Brötchen, Zwiebeln auf dem Boden: Kontrolleur Maik Maschke über die Sauberkeit von Burger-Ketten

A portion of French fries with ketchup fell on the street
TV-Hinweis: Am 29. September, 20.15 Uhr, zeigt RTL eine neue Folge von "Team Wallraff", in der es um Burger King gehen wird. Um 22.35 Uhr folgt eine Doku über Günter Wallraff zu dessen 80. Geburtstag
© OLIVER HELBIG/Getty Images
Sauberkeit in der deutschen Gastronomie: Der Kontrolleur Maik Maschke über Schimmel, Schädlinge – und wann er eingreifen muss.

Herr Maschke, wie viele Wurstgeschäfte, Imbissbuden und Bäckerläden sieht ein Lebensmittelkontrolleur?
Das hängt davon ab, wo die Kolleginnen und Kollegen im Einsatz sind. Wir haben Kontrolleure, die besuchen 200 Betriebe. Und es gibt welche, die sind für 2000 Unternehmen zuständig. Den Zuschnitt legen die kreisfreien Städte und die Landkreise fest. Davon gibt es über 400 in Deutschland.

Sind die jährlich vorgesehenen amtlichen Kontrollen zu schaffen?
Das kann bei bis zu 200 Betrieben gelingen, bei 2000 Unternehmen auf keinen Fall. Wir schaffen je nach Betriebsgröße zwei Besuche am Tag, selten drei.

Mehr zum Thema

Newsticker