stern-Umfrage Hitler-Komödie stößt auf Ablehnung


Vor der Uraufführung der Hitler-Satire "Mein Führer" hat sich die Kritik an Dani Levys Filmkomödie mit Helge Schneider in der Hauptrolle zugespitzt. Vor allem von jüdischer Seite wurde vehemente Kritik geäußert. Auch die Mehrheit der Bundesbürger sehen die Komödie kritisch.

Die Mehrheit der Bundesbürger findet nicht gut, dass der Regisseur Dani Levys mit dem Film "Mein Führer" eine Komödie über Adolf Hitler gedreht hat. In einer Umfrage für das Hamburger Magazins stern lehnten 56 Prozent der Befragten den Film ab. 35 Prozent sehen eine Hitler-Komödie als positiv an. 9 Prozent äußerten sich unentschieden.

Ablehnung in Ostdeutschland

Besonders hoch ist die Ablehnung in Ostdeutschland: Hier sind 67 Prozent der Bürger gegen eine Komödie wie jetzt mit Hitler-Darsteller Helge Schneider, nur 22 Prozent finden dies gut. Bei den Westdeutschen sind 53 Prozent gegen die Hitler-Komödie, 38 Prozent haben keine Einwände dagegen.

Levys Film "Mein Führer – Die wirkliche Wahrheit über Adolf Hitler" mit Komiker Helge Schneider startet diesen Donnerstag in den Kinos.

Datenbasis: 1005 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger am 4. und 5. Januar. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte, Auftraggeber: stern und RTL, Quelle: Forsa.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker