HOME

Grimme-Preis: "Das Boot" gehört zu den Nominierten

Zwei YouTube-Formate, zwei "Tatort"-Krimis und die Serie "Das Boot" gehören zu den Nominierten für den begehrten Grimme-Preis 2019.

Sie steuern das Serien-U-Boot (v.l.): Oberleutnant zur See Tennstedt (August Wittgenstein), Kapitänleutnant Hoffmann (Rick Oko

Sie steuern das Serien-U-Boot (v.l.): Oberleutnant zur See Tennstedt (August Wittgenstein), Kapitänleutnant Hoffmann (Rick Okon) und Oberleutnant zur See Ehrenberg (Franz Dinda)

Die Nominierten für den diesjährigen Grimme-Preis stehen fest. Insgesamt 70 Produktionen können sich Hoffnung auf die renommierte Auszeichnung machen. Die Preisverleihung findet am 5. April 2019 statt. Chancen auf einen Grimme-Preis haben in diesem Jahr die Serien "Das Boot" (Sky) und "Bad Banks" (ZDF). Auch "Arthurs Gesetz" (TNT Comedy), "Die Protokollantin" (ZDF) und "Hackerville" (TNT Serie) sind nominiert.

Preise für YouTube?

In der Kategorie Fiktion dürfen sich zwei "Tatort"-Folgen über eine Nominierung freuen: "Der Mann, der lügt" (SWR) und "Meta" (RBB). Bei den Fernsehfilmen geht neben den Krimis unter anderem "Gladbeck" (ARD Degeto/BR) ins Rennen um eine Auszeichnung. Für einen Spezial-Preis sind Mizzi Meyer (Drehbuch), Arne Feldhusen (Regie) und Bjarne Mädel (Darstellung) für "Der Tatortreiniger" (NDR) nominiert, "für die Kunst, eine Serie zu beenden", hieß es vom Grimme-Institut.

Die RTL-Sendung "Denn Sie wissen nicht, was passiert - Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger Show" bekommt die Chance in der Kategorie Unterhaltung. Die Konkurrenz besteht unter anderem aus "Ich, einfach unvermittelbar?" (VOX) oder "Kroymann" (RB/SWR/NDR). Zudem kann Jan Böhmermann (37) auf eine weitere Trophäe hoffen. Er ist gemeinsam mit dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld "für ihren besonderen Beitrag zur musikalischen Fernsehkultur" auf der Liste vertreten.

Im Wettbewerb "Kinder & Jugend" ist nicht nur "Die Sendung mit der Maus" (WDR) nominiert, sondern auch YouTube mit "LeFloid vs. The World", im Unterhaltungsbereich ist mit "Neuland" ebenfalls ein YouTube-Format vertreten.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(