VG-Wort Pixel

"Joko & Klaas gegen ProSieben" Joko sorgt für Spielabbruch, Klaas für einen "One Million Dollar Shot": Duo gewinnt gegen ProSieben

Joko (l.) und Klaas (re.) zittern um den Sieg
Joko (l.) zittert im Eisbad, Klaas schaut zu. Nach vier Minuten bricht Moderator Steven Gätjen das Spiel ab.
© Jens Hartmann / ProSieben
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben erneut gegen ihren Arbeitgeber ProSieben gewonnen. Joko war für einen Spielabbruch verantwortlich, Klaas begeisterte mit einem erfolgreichen 14-Meter-Korbwurf.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf gingen am Dienstagabend erneut in das Duell gegen ihren Arbeitgeber ProSieben. Im Finale brachte ein glücklicher Wurf von Heufer-Umlauf die Entscheidung.

Direkt die erste Runde mit dem Titel "Mentalversagen Vol. 2" entschieden die beiden im Duell mit ihrem Mitarbeiter Frank Tonmann und Mentalist Timon Krause für sich. Dabei musste sich Joko unter anderem nur mit Boxershorts und T-Shirt bekleidet in eine Badewanne voller Eis setzen und es länger als sein Kontrahent aushalten - bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Nach vier Minuten brach Moderator Steven Gätjen das Spiel allerdings ab: "Das ist jetzt an einer Grenze, die aus ärztlicher Sicht nicht mehr gesund ist." Joko konnte die Runde aber für sich entscheiden.

Joko und Klaas wollen Strafe von ProSieben entgehen

Im Außenspiel mussten Joko und Klaas eine Gaming-Challenge mit "Fortnite" meistern, das PC-Spiel brachte ihnen jedoch kein Glück. Nach einem Unentschieden konnte sich das TV-Duo im anschließenden Schätz-Spiel erneut nicht durchsetzen. Mit Gehstöcken und Elektromobilen traten sie dann zu einem Hockeyspiel an und mussten sich Paul Janke und Axel Stein geschlagen geben.

Im fünften Spiel konnte das Ehepaar Carpendale im Filmtitel-Raten nicht mit dem Duo mithalten, auch das sechste Spiel entschied es für sich. Im Finale kämpften die beiden dann nicht nur um 15 Minuten freie Sendezeit zur Primetime, sondern auch darum, ihrer von ProSieben geplanten Strafe zu entgehen. Die lautete bei einer Niederlage: Der neue ProSieben-Kollege Jenke von Wilmsdorff hatte als kleines Willkommensgeschenk an der Seite des ProSieben-Hauses in Unterföhring ein riesiges Plakat bekommen, auf dem er lässig posiert. Das Duo wird unvorteilhaft abgelichtet und erhält ein fieses Plakat, das neben ihrem Kollegen aufgehängt wird.

Klaas Heufer-Umlauf versenkt Basketball aus 14 Metern Entfernung

Doch die beiden müssen kein überdimensionales Horror-Bild fürchten: Im Finale versenkte Klaas mit Erfolg einen Basketball in einem 14 Meter weit entfernten Korb und erspielte somit weitere 15 Minuten Sendezeit, die die beiden nun frei gestalten können.

Zuletzt hatten Joko und Klaas ihre gewonnene Viertelstunde Live-Sendezeit einmal mehr genutzt, um auf aktuelle Missstände aufmerksam zu machen. Anstatt sich vergangene Woche in ihrer Show "Joko & Klaas live" selbst in den Mittelpunkt zu stellen, zeigten sie in "A Short Story of Moria" schreckliche Bilder aus dem Flüchtlingslager. Was dieses Mal geplant ist, werden wir heute Abend um 20.15 Uhr auf ProSieben erfahren.

maf SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker